Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Oper konzertant: Umbesetzung in ARIODANTE am 9.3.

Sarah Connolly übernimmt die Titelpartie in der konzertanten Aufführung.

Weitere Informationen:

Auf Grund einer kurzfristigen Erkrankung von Joyce DiDonato wird die britische Mezzo-Sopranistin Sarah Connolly die Partie des Ariodante in der gleichnamigen Oper von Georg Friedrich Händel übernehmen.

Die konzertante Aufführung findet am 9. März 2012 unter der musikalischen Leitung von Alan Curtis statt. In den weiteren Rollen sind Karina Gauvin als Ginevra, Marie-Nicole Lemieux als Polinesso, Sabina Puértolas als Dalinda, Nicholas Phan als Lurcanio sowie Matthew Brook als Il Re di Scozia zu erleben. Es spielt das Ensemble Il complesso barocco.

Sarah Connolly ist der Publikumsliebling der English National Opera, wo sie bisher als Octavian, als Händels Agrippina, Xerxes, Ariodante und Ruggiero („Alcina“) auftrat. Außerdem sang sie den Ottavia („L'Incoronazione di Poppea“), Dido („Dido and Aeneas“ / „Die Trojaner“), Romeo, Susie („The Silver Tassie“) und Sesto („La clemenza di Tito“).

Auf der Opernbühne trat sie bereits als Dido am Royal Opera House Covent Garden, an der Mailänder Scala und in der Opera La Monnaie in Brüssel auf. Sie sang die Titelrollen im „Julius Caesar“ und der Brangäne („Tristan und Isolde“) beim Glyndebourne Festival, Glucks Orfeo und die Titelrolle in „The Rape of Lucretia“ an der Bayerischen Staatsoper München und den Nerone („L’Incoronazione di Poppea“) am Gran Teatro del Liceu in Barcelona sowie beim Maggio Musicale in Florence. In den USA sang sie an der Metropolitan Opera, New York, an der New York City Opera und in San Francisco.

Termin: Freitag, 9. März 2012, 19.00 Uhr
Info-Telefon: +43 1 588 30-0