Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Großer Jubel für IL MONDO DELLA LUNA

Premierenfeier in der "Mondwelt" auf der Bühne

Intendant Roland Geyer, Alice & Nikolaus Harnoncourt und Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny

Intendant Roland Geyer, Alice & Nikolaus Harnoncourt und Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny

Weitere Informationen:

Punkt genau landete das Theater an der Wien gestern Abend mit der Premiere von Joseph Haydns Oper Il mondo della luna (Die Welt auf dem Mond) zum Abschluss des Haydn-Jahres. Ein historischer Moment: erstmals wurde eine Opernpremiere im ORF Programm 2 in HD-Qualität übertragen.

Die musikalische Leitung dieser fantasiereichen Opernproduktion lag in den Händen von Nikolaus Harnoncourt, der am 6. Dezember seinen 80. Geburtstag feiert.

Die bissige Komödie über menschliche Sehnsüchte, den sagenumwobenen Mond und eine Welt, die auf dem Kopf steht wurde von Tobias Moretti amüsant und erfrischend inszeniert. Tosender Applaus für das gesamte Ensemble, allen voran Dietrich Henschel als mondsüchtiger Buonafede, der sowohl musikalisch als auch darstellerisch brillierte.

Im Anschluss an die Premiere überreichte Intendant Roland Geyer in den Kulissen der „Mondwelt“ dem Geburtstagskind Nikolaus Harnoncourt ein besonderes Geschenk: bereits vor einigen Tagen wurde im Garten von Nikolaus Harnoncourt in St. Georgen ein Gingko-Baum gepflanzt, der für Aktivität, Lebenskraft und Langlebigkeit steht. Symbolisch übergab Intendant Geyer dem Maestro ein Bild des Baumes. Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny überreichte dem sichtlich erfreuten Nikolaus Harnoncourt ein besonderes Faksimile einer Haydn-Arie.

Zur Überraschung aller Gäste reihte sich der Apollo-17-Astronaut und Geologe Harrison Schmitt unter die Premierenfeiergäste, der dem Maestro Harnoncourt und Regisseur Tobias Moretti auf das Herzlichste gratulierte.