Gelsomino Rocco, Studienleitung

(C) Rolf Bock

(C) Rolf Bock

Der aus einer musikalischen Familie stammende Dirigent und Pianist studierte an der Hochschule für Musik in Dresden. 2004 wurde Rocco als Assistent von Fabio Luisi an die Sächsischen Staatsoper in Dresden verpflichtet, wo er als künstlerischer Leiter des Sinfoniechors, Dirigent und Korrepetitor wichtige Erfahrungen sammeln konnte und zahlreiche künstlerische Impulse erhielt.

An der Semperoper dirigierte Rocco mehrfach Uraufführungen wie etwa Tsangaris Memento, welche zur besten Neuproduktion Deutschlands in der Sparte Zeitgenössische Musik 2007 ausgezeichnet wurde. 2010-12 war er am Theater Regensburg als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung engagiert.

Ab 2012/13 ist Rocco Studienleiter des Theater an der Wien für das Junge Ensemble (JET). Mit Kagels Mare Nostrum wird Gelsomino Rocco in Wien sein Debüt als Dirigent geben.