Oper konzertant

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Oper konzertant

Artaserse

Dramma per musica (1730)
Musik von Leonardo Vinci (1690-1730)
Konzertante Aufführung in italienischer Sprache

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Diego Fasolis
Artaserse Philippe Jaroussky
Mandane Max Emanuel Cencič
Artabano Daniel Behle
Arbace Franco Fagioli
Semira Valer Barna-Sabadus
Megabise Yuriy Mynenko
Orchester Concerto Köln
  1. 20.11.2012
  2. 19:00

Daniel Behle

Artabano

Daniel BehleNach einem Posaunen- und Kompositionsstudium schloss Daniel Behle sein Gesangsstudium an der Musikhochschule Hamburg mit Auszeichnung ab. Er war erster Preisträger mehrerer renommierter Gesangswettbewerbe wie z.B. des Robert-Stolz-Wettbewerbs und der Queen Sonja International Music Competition in Oslo. Spätestens mit dem Erscheinen der viel prämierten Aufnahme von Mozarts Die Zauberflöte unter René Jacobs 2010 wurde er einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Der Tenor gastiert regelmäßig an führenden europäischen Opernhäusern und ist gern gesehener Gast bei renommierten Festivals. Er ist u.a. am Teatro alla Scala, der Staatsoper Wien, der Volksoper Wien, dem Theater an der Wien, der Königlichen Oper Stockholm, der Opéra National de Paris, sowie in Aix-en-Provence und Baden-Baden zu hören. Zu den wichtigsten Operndebüts der kommenden Spielzeiten zählen sein Rollendebüt als Königssohn in Humperdincks Die Königskinder und als Idomeneo in Mozarts Idomeneo an der Oper Frankfurt sowie sein Debüt am Opernhaus Zürich (Die Entführung aus dem Serail). 2014 debütiert Behle in Salzburg, wo er den Matteo in R. Strauss’ Arabella singen wird. Sein Konzertrepertoire umfasst Bachs Oratorien und Händels Messiah, Mozarts Requiem, Rossinis Stabat mater, Dvoráks Requiem und Mendelssohns Elias.

Behle gab u.a. Konzerte mit dem WDR Rundfunkorchester, dem Concertgebouw Orkest und der Sächsischen Staatskapelle Dresden mit Christian Thielemann (Bach Weihnachtsoratorium). Auch als Liedsänger hat sich der Tenor bereits einen Namen gemacht. Seine Debüt-CD mit Werken von Schubert, Beethoven, Grieg, Britten und Trojahn, Schuberts Die schöne Müllerin sowie seine neueste Einspielung mit Liedern von R. Strauss wurden in der Fachpresse hoch gelobt. Artaserse ist sein Debüt am Theater an der Wien.