Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Opern-Videos auf YouTube

Oper konzertant

Arianna in Creta

Dramma per musica in drei Akten (1734)
Musik von Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Libretto von Pietro Pariati

Besetzung

Schauspieler Rolle
Arianna Sylvia Schwartz
Teseo Ann Hallenberg
Alceste Emöke Baráth
Tauride Romina Basso
Carilda Sonia Prina
Minos | Il Sonno Johannes Weisser
Orchester Il complesso barocco
  1. 20.03.2013
  2. 19:00

Romina Basso

Tauride

Die in Gorizia geborene Mezzosopranistin Romina Basso studierte Gesang am Conservatorio B. Marcello in Venedig und Italienische Literatur in Triest. Sie absolvierte Meisterklassen bei Peter Maag, Regina Resnik, Rockwell Blake, Claudio Desderi, Elio Battaglia und Claudio Strudthoff, wobei sie sich auf Alte Musik und Rossini spezialisierte. Romina Basso ist Gewinnerin vieler Wettbewerbe, u.a. des Toti dal Monte und Placido Domingos Operalia Wettbewerb.
Die Künstlerin singt regelmäßig u.a. am Wiener Konzerthaus, Théâtre Royal de la Monnaie, Palais des Beaux Artes, Opéra de Bordeaux, Münchner Philharmonie, Glyndebourne Festival, Barbican Centre, Edinburgh Festival, Palau de la Musica de Valencia, Santiago de Compostela Baroque Festival sowie beim Utrecht Early Music Festival mit Orchestern wie Concerto Italiano, Europa Galante, Il complesso barocco, Ensemble 415, Orchestra of The Age of Enlightenment und Gabrieli Consort unter Dirigenten wie Marcello Viotti (Rossini: L’Italiana in Algeri), Jordi Savall (Monteverdi: L’Orfeo), Rinaldo Alessandrini (Scarlatti: La vergine dei dolori), Fabio Biondi (Vivaldi: Bajazet), Daniele Gatti (Puccini: Manon Lescaut), Gabriele Ferro (Strawinski: Pulcinella), Alain Guingal (Poulenc: Dialogues des Carmélites), Charles Mackerras (Mozart: Die Zauberflöte), Paolo Arrivabeni (Rossini: Tancredi) und Paul McCreesh (Händel: Il trionfo del tempo e del disinganno). Zukunftspläne beinhalten u.a. Debüts mit Jean-Christophe Spinosi in Vivaldis Orlando furioso in Paris, Nizza, London und in Amsterdam.
Neben zahlreichen Rundfunkaufzeichnungen, für RAI und RadioTre Suite, British BBC3, Australian ABC, ORF 1, Radio France, Arte und ARVO (Holland) sind auf CD u.a. Porporas Notturni per i defunti, Vivaldis Motezuma und Händels Tolomeo mit Il complesso barocco unter Alan Curtis sowie Vivaldis Atenaide mit Modo Antiquo erschienen. Am Theater an der Wien sang sie zuletzt in Händels Tolomeo, Re d’Egitto.