Le comte ory

OsterKlang ´15

Von 28. März bis 5. April 2015
Mehr Infomationen

Barock für alle Sinne: Oh Musica und schöne Kunst!

Martin van Meytens d. J., Die Familie des Grafen Nikolaus Pálffy von Erdöd, um 1760

Kombiticket für die Händel-Oper "Rinaldo" in der Kammeroper und für die "Martin van Meytens"-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen.
Infos Kombiticket

Opern-Videos auf YouTube

Le comte ory

Le Comte Ory

Opera in zwei Akten (1828)
Musik von Gioachino Rossini

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Jean-Christophe Spinosi
Inszenierung Moshe Leiser, Patrice Caurier
Bühne Christian Fenouillat
Kostüme Agostino Cavalca
Licht Christophe Forey
Le Comte Ory Lawrence Brownlee
Le Comtesse Adèle am 16. 18. und 20. Februar 2013 Pretty Yende
Le Comtesse Adèle am 23., 25. & 27. Februar 2013 Cecilia Bartoli
Isolier Regula Mühlemann
Ragonde Liliana Nikiteanu
Le Gouverneur Peter Kalman
Raimbaud Pietro Spagnoli
Alice Gaia Petrone
Coryphée Sopran 1 Anna Maria Sarra
Coryphée Sopran 2 Çigdem Soyarslan
Mainfroy Rupert Enticknap
Coryphée Tenor | Gérard Andrew Owens
Coryphée Bariton 1 Ben Connor
Coryphée Bariton 2 | un paysan Igor Bakan
Orchester Ensemble Matheus
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2013
16
18 20 23
25 27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Liliana Nikiteanu

Ragonde

Die rumänische Mezzosopranistin studierte in Bukarest und debütierte am Musiktheater Galati, bevor sie 1991 nach Zürich engagiert wurde. Dort singt sie u.a. Hexe (Humperdinck: Königskinder), Federica (Verdi: Luisa Miller), Jezibaba (Dvořák: Rusalka) unter Fedossejev, Fricka (Wagner: Das Rheingold) unter Jordan, Ino (Semele) unter Christie und Ragonde (Rossini: Le Comte Ory). Sie gastierte u.a. in Paris, Wien, Brüssel, München, Dresden und Madrid sowie bei den Festspielen in Salzburg, Bregenz, Edinburgh und Aix-en-Provence.
Sie arbeitete u.a. mit Abbado, Ghergiev, Jacobs, Mehta und Santi. Sie sang Verdis Requiem in Kopenhagen, Mozarts Requiem in São Paulo, Berlioz’ Les nuits d’été in Paris, Mahlers Lied von der Erde in Interlaken, Rossinis Petite Messe Solennelle in Genf. An der Wien sang sie 2002 Dulcinea (Massenet: Don Quichotte).