Le comte ory

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Le comte ory

Le Comte Ory

Opera in zwei Akten (1828)
Musik von Gioachino Rossini

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Jean-Christophe Spinosi
Inszenierung Moshe Leiser, Patrice Caurier
Bühne Christian Fenouillat
Kostüme Agostino Cavalca
Licht Christophe Forey
Le Comte Ory Lawrence Brownlee
Le Comtesse Adèle am 16. 18. und 20. Februar 2013 Pretty Yende
Le Comtesse Adèle am 23., 25. & 27. Februar 2013 Cecilia Bartoli
Isolier Regula Mühlemann
Ragonde Liliana Nikiteanu
Le Gouverneur Peter Kalman
Raimbaud Pietro Spagnoli
Alice Gaia Petrone
Coryphée Sopran 1 Anna Maria Sarra
Coryphée Sopran 2 Çigdem Soyarslan
Mainfroy Rupert Enticknap
Coryphée Tenor | Gérard Andrew Owens
Coryphée Bariton 1 Ben Connor
Coryphée Bariton 2 | un paysan Igor Bakan
Orchester Ensemble Matheus
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2013
16
18 20 23
25 27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Christian Fenouillat

Bühne

Er studierte Architektur in Grenoble und ist seit 1974 als Bühnenbildner tätig. Er arbeitet regelmäßig mit Moshe Leiser und Patrice Caurier zusammen. Seine Opernarbeiten waren u.a. La Cenerentola, Il barbiere di Siviglia und Il turco in Italia (Rossini) in Covent Garden, Carmen (Bizet) und Fidelio (Beethoven) für die Welsh National Opera, Wozzeck (Berg), Hamlet (Thomas), Der Rosenkavalier (R. Strauss) und Der Ring des Nibelungen (Wagner) für das Grand Theatre de Geneve, Ariane et Barbe-Bleue (Dukas) und Lucia de Lammermoor (Donizetti) für die Opera de Lyon, Madama Butterfly (Puccini) und Hamlet für das Gran Teatre del Liceu Barcelona, sowie Giulio Cesare in Egitto (Händel) bei den Salzburger Festspielen, wo er auch für die Bühne von Bellinis Norma verantwortlich
war. Weiters entwarf er eine preisgekrönte Produktion von Pelléas et Mélisande (Debussy) in Brüssel. Am Theater an der Wien war er bereits für das Bühnenbild von Rossinis Le comte Ory verantwortlich.