Barock für alle Sinne: Oh Musica und schöne Kunst!

Martin van Meytens d. J., Die Familie des Grafen Nikolaus Pálffy von Erdöd, um 1760

Kombiticket für die Händel-Oper "Rinaldo" in der Kammeroper und für die "Martin van Meytens"-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen.
Infos Kombiticket

Opern-Videos auf YouTube

Oper konzertant

Solomon

Im Rahmen des OsterKlang ’13 (23. 3.-31.3.)
Informationen zu den Preisen werden im Rahmen einer gesonderten Pressekonferenz im Winter 2012 bekannt gegeben.

Besetzung

Schauspieler Rolle
Dirigent Matthew Halls
Choreinstudierung Johannes Hiemetsberger
Solomon Franco Fagioli
Solomons Gemahlin | Königin von Saba Bernarda Bobro
Zadok, ein Priester James Oxley
Levit Günter Haumer
Erstes Weib Agnes Scheibelreiter
Zweites Weib Ida Aldrian
Orchester Orchester Wiener Akademie
Chor Chorus sine nomine
  1. 27.03.2013
  2. 19:00

Günter Haumer

Levit

Günter HaumerGünther Haumer begann seine Ausbildung an der Musikhochschule Wien zunächst in Klarinette und Klavier. Es studierte dann Gesang in Wien und am Royal College of Music in London, Meisterkurse bei Walter Berry, Roger Vignoles, Graham Johnson, Wolfgang Holzmair, David Lutz, Susan Manoff ergänzten seine Studien.

In Rollen wie Mozarts Don Giovanni, Conte di Almaviva in Le nozze di Figaro, Malatesta in Donizettis Don Pasquale, Danilo in Lehárs Die Lustige Witwe, Demetrius in Brittens A Midsummernight‘s Dream, Aeneas in Purcells Dido and Aeneas war er in vielen Ländern Europas und Südamerikas zu hören. In zeitgenössischen Opern ist der Bariton in zahlreichen Partien aufgetreten u.a. als Jesus in and Harveys Passion and Resurrection, Amfortas in Schlingensiefs Mea culpa und Bonhoeffer in Desis A Phantom Feast for Dietrich Bonhoeffer. Seit Herbst 2012 ist er Ensemblemitglied der Wiener Volksoper.

Haumer ist ein international gefragter Konzertsänger. Er hat unter der Leitung von Fabio Luisi, Peter Schreier, David Willcocks, Christian Järvi, Sylvain Cambreling, Martin Haselböck und Erwin Ortner gesungen. Auftritte hatte er u.a. im Wiener Musikverein und Konzerthaus, in der Cité de la musique Paris, bei den Salzburger Festspielen, der Dresdner Philharmonie, beim Carinthischer Sommer, der styriarte Graz, den Wiener Festwochen, den Internationalen Barocktagen Stift Melk und beim Utrecht Alte Musik Festival. Zuletzt war er in Kopenhagen, Malmö und Trondheim in Brittens War Requiem zu hören.

Sein großes Interesse gilt der Liedinterpretation. Im Gedenkjahr 2007 war Haumer von der Erich Wolfgang Korngold Gesellschaft und der London Royal Philhamonic Orchestra Society eingeladen in verschiedenen europäischen Städten das Liedschaffen Korngolds zu präsentieren. 2012 unternahm er eine Südamerika Tournee mit Roger Vignoles mit Liedern von Debussy, Vaughan-Williams und Ibert.