Oper konzertant

Barock für alle Sinne: Oh Musica und schöne Kunst!

Martin van Meytens d. J., Die Familie des Grafen Nikolaus Pálffy von Erdöd, um 1760

Kombiticket für die Händel-Oper "Rinaldo" in der Kammeroper und für die "Martin van Meytens"-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen.
Infos Kombiticket

Opern-Videos auf YouTube

La voix humaine

Handlung & Informationen

  1. 19.02.2013
  2. 19:30

THE TELEPHONE, OR L´AMOUR Á TROIS
Gian Carlo Menottis komischer Operneinakter The Telephone, or L’amour à trois (1947) zeigt ein Paar mit einem Problem: dem Telefon. Ben möchte Lucy vor seiner Abreise einen Heiratsantrag machen, doch diese ist so auf ihr Telefon fixiert, dass er einfach nicht zu Wort kommt. Die einzige Möglichkeit sich Gehör zu verschaffen, ist Lucy anzurufen und ihr am Telefon den Heiratsantrag zu machen. Ben wird klar, dass eine Liebe zwischen ihm und Lucy immer eine Liebe zu dritt, eine Liebe mit dem Telefon sein wird. Menotti zeigt in seinem Libretto, dass sich das Telefon in der Gesellschaft schon einen festen Platz erobert hat.

LA VOIX HUMAINE
Das letzte Telefonat einer Frau mit ihrem Geliebten vertonte Francis Poulenc in seiner 1959 entstandenen lyrischen Tragödie La voix humaine nach dem Stück von Jean Cocteau. In dem Einakter versucht die Frau einen letzten emotionalen Kontakt durch das Telefon herzustellen und sich eine Vorstellung ihres Geliebten zu bewahren. Doch das Gespräch bleibt der einsame Monolog der einsamen Frau. Das Stück thematisiert den sozialen Umgang mit dem schon etablierten Medium Telefon. Die Kommunikation damit bedeutet Erleichterung des Alltags durch technische Entwicklung, jedoch bleibt die menschliche Sprachlosigkeit dieselbe.