OsterKlang ´15

Von 28. März bis 5. April 2015
Mehr Infomationen

Barock für alle Sinne: Oh Musica und schöne Kunst!

Martin van Meytens d. J., Die Familie des Grafen Nikolaus Pálffy von Erdöd, um 1760

Kombiticket für die Händel-Oper "Rinaldo" in der Kammeroper und für die "Martin van Meytens"-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen.
Infos Kombiticket

Opern-Videos auf YouTube

The Rake's Progress

The Rake´s Progress

Oper in drei Akten (1951)
Musik von Igor Strawinski
Libretto von Wystan Hugh Auden und Chester Simon Kallman nach der gleichnamigen Bilderfolge von William Hogarth

Neueinstudierung der Theater an der Wien-Produktion 2008

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Michael Boder
Inszenierung Martin Kušej
Einstudierung Herbert Stöger
Bühne Annette Murschetz
Kostüme Su Sigmund
Licht Friedrich Rom
Tom Rakewell Toby Spence
Nick Shadow Bo Skovhus
Anne Truelove Anna Prohaska
Truelove Manfred Hemm
Baba the Turk Anne Sofie von Otter
Mother Goose Carole Wilson
Sellem Gerhard Siegel
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
September 2013
16 19 21
24 26

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Bo Skovhus

Nick Shadow

Bo SkovhusNeben internationalen Auftritten an großen Opernhäusern sowie mit renommierten Orchestern in Europa, den USA und Asien widmet sich Bo Skovhus intensiv dem Liedgesang. Sein Erfolg mit Reimanns King Lear in Hamburg (2012) war ein Meilenstein seines aktuellen Schaffens. Derzeit erzielt er große Erfolge mit Beckmesser (Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg) in Chicago, Hamburg und Paris sowie als Graf (R. Strauss: Capriccio) an der Opéra Bastille in Paris, der Wiener Staatsoper, am Royal Opera House Covent Garden und in Chicago. Aktuell probt der dänische Bariton am Wagner Festival in Genf das für ihn komponierte Opernmonodrama Siegfried, nocturne (Jarrell). Es folgen u.a. Amfortas (Wagner: Parsifal) in Berlin, Eisenstein (J. Strauss: Die Fledermaus) in Chicago, Dr. Schön (Berg: Lulu) in München und Schuberts Winterreise. 1997 wurde er zum österreichischen Kammersänger ernannt. Im Theater an der Wien sang er zuletzt in Glucks Iphigénie en Aulide.