Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Lazarus

Lazarus

Oratorien-Fragment von Franz Schubert D 689 (1820/1863)
Ergänzt mit weiteren Musiken von Franz Schubert und Charles Ives
Texte von August Hermann Niemeyer, Friedrich Schiller,
Johann Gabriel Seidl und Wilhelm Müller

Szenische Fassung von Claus Guth, Christian Schmidt und Konrad Kuhn

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Michael Boder
Inszenierung Claus Guth
Ausstattung Christian Schmidt
Licht Bernd Purkrabek
Dramaturgie Konrad Kuhn
Lazarus Kurt Streit
Maria Annette Dasch
Martha Stephanie Houtzeel
Simon Florian Boesch
Jemina Çigdem Soyarslan
Nathanael Ladislav Elgr
Tänzer Paul Lorenger
Nachthelle Jan Petryka | Martin Mairinger (13.12)
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Dezember 2013
11 13
16 18 20
23

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Kurt Streit

Lazarus

Streit, KurtDas breit gefächerte Repertoire des weltweit als Mozart-Spezialist gefeierten Tenors (23 verschiedene Inszenierungen von Mozarts Die Zauberflöte, acht von Idomeneo) umfasst auch Werke u.a. von Beethoven (Fidelio), Berg (Lulu), Berlioz (Les Troyens, La damnation de Faust), Bizet (Carmen), Britten (Death in Venice, The Turn of the Screw), Händel (Semele, Tamerlano, Jephtha, Theodora, Rodelinda, Partenope), Hindemith, Janáček (Kátja Kabanová), Monteverdi (Il ritorno d’Ulisse in patria, L’incoronazione di Poppea), Pfitzner (Palestrina), Wagner (Der fliegende Holländer, Das Rheingold) und Weber (Euryanthe). Er ist Gast führender Opern- und Konzerthäuser und arbeitet mit renommierten Orchestern und Dirigenten zusammen. Er wirkte in zahlreichen CD- und DVD-Aufnahmen mit, zwei Mal wurde er für den Grammy nominiert. Im Theater an der Wien trat Kurt Streit zuletzt in Hindemiths Mathis der Maler auf.