Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

© Armin Bardel

Vom 13. April bis 20. April 2014
Zum Programm

Lazarus

Lazarus

Oratorien-Fragment von Franz Schubert D 689 (1820/1863)
Ergänzt mit weiteren Musiken von Franz Schubert und Charles Ives
Texte von August Hermann Niemeyer, Friedrich Schiller,
Johann Gabriel Seidl und Wilhelm Müller

Szenische Fassung von Claus Guth, Christian Schmidt und Konrad Kuhn

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Michael Boder
Inszenierung Claus Guth
Ausstattung Christian Schmidt
Licht Bernd Purkrabek
Dramaturgie Konrad Kuhn
Lazarus Kurt Streit
Maria Annette Dasch
Martha Stephanie Houtzeel
Simon Florian Boesch
Jemina Çigdem Soyarslan
Nathanael Ladislav Elgr
Tänzer Paul Lorenger
Nachthelle Jan Petryka | Martin Mairinger (13.12)
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Dezember 2013
11 13
16 18 20
23

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Florian Boesch

Simon

Boesch, FlorianSeit seinem Debüt am Zürcher Opernhaus trat er u.a. bei den Salzburger Festspielen, an der Staatsoper Hamburg, am Bolschoi Theater Moskau, in Los Angeles und Tokio auf. In Köln debütierte er als Wozzeck (Berg). Er arbeitet u.a. mit den Wiener und Berliner Philharmonikern, dem Concertgebouw Orkest, London Symphony Orchestra oder Gewandhausorchester Leipzig unter Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt (z.B. Haydns Die Schöpfung, Die Jahreszeiten in Salzburg), Philippe Herreweghe, Roger Norrington, Valery Gergiev und Adam Fischer. Florian Boesch zählt international zu den großen Liedinterpreten und ist Gast des Wiener Musikvereins und Konzerthaus‘, Concertgebouw Amsterdam, Edinburgh Festivals, der Wigmore Hall London, Schwetzinger Festspiele und Carnegie Hall New York. Jüngst nahm er eine CD mit Schuberts Winterreise auf. Am Theater an der Wien sang er zuletzt in Händels Radamisto.