Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Tipp: Aleksey Igudesmann im Raimund Theater

Eine musikalische Reise, die zum Schmunzeln und Lachen einlädt!
Konzert am 22.9.

Platee

Platée

Ballet-bouffon in einem Prolog und drei Akten (1745)

Musik von Jean-Philippe Rameau
Libretto von Jacques Autreau

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Paul Agnew
Inszenierung Robert Carsen
Ausstattung Gideon Davey
Choreographie Nicolas Paul
Licht Robert Carsen, Peter van Praet
Dramaturgie Ian Burton
Satyre Joao Fernandes
Thespis Cyril Auvity
Thalie Gan-ya Ben-gur Akselrod
Momus (Prolog) Marc Mauillon
Amour Emmanuelle de Negri
Cithéron Marc Mauillon
Mercure Cyril Auvity
Platée Marcel Beekman
Clarine Emmanuelle de Negri
Jupiter Edwin Crossley-Mercer
Mommuss Joao Fernandes
La Folie Simone Kermes
Junon Emilie Renard
Tänzer Camille Brulais, Haruka Miyamoto, Suzanne Meyer, Anaëlle Echalier, Fanny Gombert, Anna Konopska, Alexandre Bado, Gael Alamargot, Jean Gérald Dupau und Julien Gaillac
Orchester Les Arts Florissants
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2014
17 19 21
24 26 28

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Emilie Renard

Junon

Emilie Renard Die Mezzosopranistin studierte an der Royal Scottish Academy of Music and Drama und am Royal College of Music und gab ihr Debüt an der English National Opera in London in Martinůs Julietta. Bald wurde William Christie auf die junge Künstlerin aufmerksam, und sie tourte mit dessen Ensemble Les Arts Florissants durch Europa (u.a. in Charpentier: Actéon, Lully: La Grotte de Versailles, Purcell: Dido and Aeneas, zuletzt 2013 mit dem Programm Le jardin des voix). Beim Messiaen-Festival war sie mit Benjamins Upon Silence zu Gast. Geplant sind neben den Vorstellungen der Platée-Produktion in Paris und New York, Mozarts Die Zauberflöte (2. Dame) an der Nantes-Angers Opéra und Monteverdis L’incoronazionne di Poppea (Amor) an der der Opera North in Leeds. Renard ist u.a. Gewinnerin des Cesti-Gesangswettbewerbes der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und gibt in Platée ihr Debüt im Theater an der Wien.