Barock für alle Sinne: Oh Musica und schöne Kunst!

Martin van Meytens d. J., Die Familie des Grafen Nikolaus Pálffy von Erdöd, um 1760

Kombiticket für die Händel-Oper "Rinaldo" in der Kammeroper und für die "Martin van Meytens"-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen.
Infos Kombiticket

Opern-Videos auf YouTube

Kammeroper Clemenza

La clemenza di Tito

Dramma serio per musica in zwei Akten (1791)

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Caterino Tommaso Mazzolà
nach Pietro Metastasio

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Rubén Dubrovsky
Inszenierung Alberto Triola
Bühne Tiziano Santi
Kostüme Nina Hörner
Choreographie Nikos Lagousakos
Tito Vespasiano Andrew Owens
Vitellia Çigdem Soyarslan
Sesto Gaia Petrone
Servilia Gan-ya Ben-gur Akselrod
Annio Natalia Kawalek-Plewniak
Publio Igor Bakan
Orchester Bach Consort Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
April 2014     
13
15 20
23 25 27
30

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Rubén Dubrovsky

Musikalische Leitung

Der argentinische Dirigent Rubén Dubrovsky ist künstlerischer Leiter des Bach Consort Wien. Er gab sein Operndebüt 2008 mit  Vivaldis Orlando furioso (Bonn) und leitete seither Händels Giulio Cesare, Rinaldo, Radamisto, Agrippina, Tamerlano und Orlando sowie die Erstaufführungen von Pergolesis Maddalena al sepolcro (Ancona), Fux’ Cristo nell’orto (OsterKlang, Psalm Graz), Scarlattis Marco Attilio Regolo (Schwetzingen) und Porporas Polifemo (Theater an der Wien). Zudem erarbeitete er Monteverdis L'incoronazione di Poppea (Dresden), Martín y Solers Arbore di Diana (Valencia) und J.S. Bachs Weihnachtsoratorium (Madrid). 2013/14 gab er sein Debüt an der Tonhalle Zürich, dirigierte Monteverdis Selva morale sowie Mozarts La clemenza di Tito, 2014/15 Lullys Atys (Kiel), Glucks  Alceste (Mannheim), Händels Semiramide (Halle) und Motetten von Vivaldi (Stephansdom/ORF). Ab dieser Spielzeit leitet er das Chicago Bach Ensemble.