Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Tipp: Aleksey Igudesmann im Raimund Theater

Eine musikalische Reise, die zum Schmunzeln und Lachen einlädt!
Konzert am 22.9.

Iphigenie en Aulide

Iphigénie en Aulide et Tauride

Oper in zwei Teilen (Fassung: Torsten Fischer, 2014)

Musik von Christoph Willibald Gluck
Libretto von Nicolas-François Guillard (Tauride)
und Marie François Louis Gand Bailli du Roullet (Aulide)

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Leo Hussain
Inszenierung und Licht Torsten Fischer
Ausstattung Vasilis Triantafillopoulos
Ausstattung & Dramaturgie Herbert Schäfer
AULIDE .
Agamemnon Christoph Pohl
Clytemnestre Michelle Breedt
Iphigénie Lenneke Ruiten
Achille Maxim Mironov
Calchas Andreas Jankowitsch
TAURIDE .
Iphigénie Véronique Gens
Thoas Christoph Pohl
Oreste Stéphane Degout
Pylade Rainer Trost
Diane Lenneke Ruiten
Scythe | Le ministre Andreas Jankowitsch
Première Prêtresse | Femme grecque Çigdem Soyarslan
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Oktober 2014
16 18
21 24
27 29

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Rainer Trost

Pylade

Trost, RainerDer Stuttgarter ist international ein gefragter Mozart-Sänger, der u.a. am Royal Opera House Covent Garden, an der Opéra Bastille, an der Metropolitan Opera, bei den Salzburger Festspielen sowie regelmäßig an den Staatsopern in München, Dresden und Wien auftritt. Im Konzert arbeitete er u.a. an den Konzerthäusern in Hamburg, Düsseldorf, Zürich, Lissabon und am Musikverein Wien mit Claudio Abbado, Nikolaus Harnoncourt, Riccardo Muti, Carlo Maria Giulini, Frans Brüggen, Ton Koopman, Helmut Rilling, Seiji Ozawa und Trevor Pinnock. Sein Schaffen ist auf CD vielfach dokumentiert, u.a. mit John Eliot Gardiner auf Mozarts Così fan tutte und Lehárs Die lustige Witwe, Mozarts La clemenza di Tito, Mendelssohn-Bartholdys Paulus, Beethovens Missa Solemnis und Fidelio sowie Schuberts Die schöne Müllerin und Schubert’s Friends. Am Theater an der Wien debütierte er 2005 in Lehárs Der Graf von Luxemburg und sang zuletzt in Glucks Telemaco.