Barock für alle Sinne: Oh Musica und schöne Kunst!

Martin van Meytens d. J., Die Familie des Grafen Nikolaus Pálffy von Erdöd, um 1760

Kombiticket für die Händel-Oper "Rinaldo" in der Kammeroper und für die "Martin van Meytens"-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen.
Infos Kombiticket

Opern-Videos auf YouTube

Oper konzertant 1415

Alcina

Dramma per musica in drei Akten (1735)

Musik von Georg Friedrich Händel
Anonymes Libretto "L´isola di Alcina" (1728) nach Ludovico Ariostos "Orlando furioso" (1516)

Konzertante Aufführung in italienischer Sprache

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Harry Bicket
Alcina Joyce DiDonato
Ruggiero Alice Coote
Morgana Anna Christy
Bradamante Sonia Prina
Oronte Ben Johnson
Melisso Wojtek Gierlach
Oberto Anna Devin
Orchester The English Concert
  1. 17.10.2014
  2. 19:00

Joyce DiDonato

Alcina

Als Gewinnerin des Grammy Awards 2012 „Best Classical Vocal Solo“ fesselt Joyce DiDonato Publikum und Kritiker in aller Welt. Geboren in Kansas, studierte sie an der Wichita State University und der Academy of Vocal Arts. Danach war sie Mitglied in den Förderprogrammen der Opern in San Francisco, Houston und Santa Fe. In Werken von Rossini, Händel und Mozart wie auch mit ihrer breit gefächerten, hoch gelobten Diskografie hat sich DiDonato internationalen Ruhm ersungen. Jüngst erklärte die Financial Times ihre Interpretation der Elena in Rossinis La donna del lago zum „einfach besten Gesang, den man seit Jahren gehört hat“. Jüngste Engagements waren u.a. die Last Night of the Proms in der Royal Albert Hall, die Titelrolle von Donizettis Maria Stuarda an der Metropolitan Opera, Elena in La donna del lago in Covent Garden und an der Santa Fe Opera, Romeo in Bellinis I Capuleti e i Montecchi in San Francisco und München. Höhepunkte der aktuellen Saison sind I Capuleti e i Montecchi in Kansas City, Massenets Cendrillon in Barcelona, Mozarts La clemenza di Tito in Chicago, Angelina in Rossinis La Cenerentola an der Metropolitan Opera und Maria Stuarda in Covent Garden. DiDonatos Discografie umfasst die Alben Drama Queens, ReJoyce und die Grammy-prämierte CD Diva Divo. Eine Retrospektive der Aufnahmen der letzten zehn Jahre ist jüngst bei Erato/Warner Classics erschienen. 2010 gewann sie den renommierten Gramophone Award als Künstlerin des Jahres wie auch für das Rezital des Jahres, hat einen Platz in der Gramophone Hall of Fame erhalten, wurde weiters mit dem deutschen Echo Klassik Preis als Sängerin des Jahres und dem angesehenen Premio Franco Abbiati Award als beste Sängerin ausgezeichnet. Am Theater an der Wien war Joyce DiDonato zuletzt 2012 mit ihrem Programm Drama Queens zu Gast.