Barock für alle Sinne: Oh Musica und schöne Kunst!

Martin van Meytens d. J., Die Familie des Grafen Nikolaus Pálffy von Erdöd, um 1760

Kombiticket für die Händel-Oper "Rinaldo" in der Kammeroper und für die "Martin van Meytens"-Ausstellung im Winterpalais des Prinzen Eugen.
Infos Kombiticket

Opern-Videos auf YouTube

Oper konzertant 1415

Alcina

Dramma per musica in drei Akten (1735)

Musik von Georg Friedrich Händel
Anonymes Libretto "L´isola di Alcina" (1728) nach Ludovico Ariostos "Orlando furioso" (1516)

Konzertante Aufführung in italienischer Sprache

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Harry Bicket
Alcina Joyce DiDonato
Ruggiero Alice Coote
Morgana Anna Christy
Bradamante Sonia Prina
Oronte Ben Johnson
Melisso Wojtek Gierlach
Oberto Anna Devin
Orchester The English Concert
  1. 17.10.2014
  2. 19:00

Anna Devin

Oberto

Die junge irische Sopranistin studierte an der Guildhall School of Music und dem National Opera Studio, dann war sie Mitglied im Jette Parker Young Artist Programm am Royal Opera House Covent Garden. Inzwischen ist sie aufgrund ihrer starken Bühnenpräsenz und stimmlichen Virtuosität eine der vielgepriesensten jungen Sopranistinnen ihrer Generation. Ihr Repertoire reicht von Händel-Partien wie Oberto (Alcina) und Clotilde (Faramondo) über Mozarts Zerlina (Don Giovanni), Susanna (Le nozze di Figaro), Gretel (Humperdinck: Hänsel und Gretel), Lauretta (Puccini: Gianni Schicchi), Sophie (Massenet: Werther) bis zu zeitgenössischen Werken wie der Uraufführung Through His Teeth von Bedford, was im Auftrag des Royal Opera House Covent Garden entstand. In Konzerten war sie bereits bei den BBC Proms mit dem Hallé Orchestra unter Mark Elder, dem London Handel Festival, dem Brighton Early Music Festival und dem Belfast Festival zu erleben. Jüngst sang sie an der Scottish Opera als Zerlina und am Royal Opera House als Blumenmädchen (Wagner: Parsifal). In dieser Saison tritt sie u.a. als Nanetta in Verdis Falstaff in Covent Garden und als Michal in einer Neuproduktion von Händels Saul bei der Glyndebourne Touring Opera auf. Unter Leitung von Warren Green singt sie sowohl mit dem Houston Symphony Orchestra und dem Minnesota Orchestra in Messiah als auch mit dem Charlotte Symphony Orchestra in Brahms Ein deutsches Requiem. Sie ist zu Gast bei der Silvestergala des National Symphony Orchestra Dublin und gibt ein Konzert mit Opernarien in der Londoner Wigmore Hall unter Leitung von Ian Page. Anna Devin ist zum ersten Mal zu Gast am Theater an der Wien.