Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Tipp: Aleksey Igudesmann im Raimund Theater

Eine musikalische Reise, die zum Schmunzeln und Lachen einlädt!
Konzert am 22.9.

Iphigéne en Aulide

Iphigénie en Aulide

Tragédie in drei Akten (1774)
Musik von Christoph Willibald Gluck

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Alessandro De Marchi
Inszenierung Torsten Fischer
Ausstattung Vasilis Triantafillopoulos, Herbert Schäfer
Videodesign David Haneke
Dramaturgie Herbert Schäfer
Iphigénie Myrtò Papatanasiu
Agamemnon Bo Skovhus
Clytemnestre Michelle Breedt
Achille Paul Groves
Calchas Pavel Kudinov
Patrocle Zoltan Nagy
Arcas Edward Grint
Premiére grecque Viktorija Bakan
Deuxiéme grecque Natalia Kawalek-Plewniak
Schauspielerin Anna Franziska Srna
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
November 2012
08 10
13 16 18
22

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Myrtò Papatanasiu

Iphigénie

Myrtò PapatanasiuDie griechische Sopranistin schloss ihre Ausbildung in Thessaloniki ab und debütierte sehr jung an der dortigen Oper. Jüngst sang sie Verdis La Traviata in Cardiff und Rom, Alice Ford (Verdi: Falstaff) in Rom, Beethovens Symphonie No 9 in Athen, Contessa Almaviva (Le nozze di Figaro) in Berlin und Tokio. Es folgten u.a. Rossinis Semiramide an der Vlaamse Opera, Così fan tutte am Megaron in Athen und Nedda (Leoncavallo: I Pagliacci) in Zürich.
Aktuelle Engagements beinhalten u.a. Nedda in Rom, La traviata in Rom und München, Amsterdam und Genova, Fiordiligi (Così fan tutte) in Verona und Beethovens Symphonie No 9 in Sidney. Auf CD ist sie u.a. als Fiorilla (Il turco in Italia) dokumentiert. Zukunftspläne beinhalten u.a. Violetta in Dallas, Montréal, Genf und Oviedo, Dvoraks Rusalka in Brüssel und Donna Anna in Paris, mit der sie 2006 am Theater an der Wien debütierte. Zuletzt trat sie am Theater an der Wien 2009 als Sifare (Mozart: Mitridate, Re di Ponto) auf.