Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

Tipp: Aleksey Igudesmann im Raimund Theater

Eine musikalische Reise, die zum Schmunzeln und Lachen einlädt!
Konzert am 22.9.

Iphigéne en Aulide

Iphigénie en Aulide

Tragédie in drei Akten (1774)
Musik von Christoph Willibald Gluck

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Alessandro De Marchi
Inszenierung Torsten Fischer
Ausstattung Vasilis Triantafillopoulos, Herbert Schäfer
Videodesign David Haneke
Dramaturgie Herbert Schäfer
Iphigénie Myrtò Papatanasiu
Agamemnon Bo Skovhus
Clytemnestre Michelle Breedt
Achille Paul Groves
Calchas Pavel Kudinov
Patrocle Zoltan Nagy
Arcas Edward Grint
Premiére grecque Viktorija Bakan
Deuxiéme grecque Natalia Kawalek-Plewniak
Schauspielerin Anna Franziska Srna
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
November 2012
08 10
13 16 18
22

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Edward Grint

Arcas

Edward GrintDer britische Bariton studierte am King's College Cambridge und am Royal College of Music, wo er u.a. Conte Almaviva (Mozart: Le nozze di Figaro), Isacio (Händel: Riccardo Primo) beim London Handel Festival und Micha (Smetana: Die verkaufte Braut) sang. Es folgten u.a. Hobson (Britten: Peter Grimes), Mutter (Weill: Die Sieben Todsünden) beim Cuenca Festival und Thoas (Iphigenie en Tauride). Er ist u.a. mit Bachs Matthäus-Passion beim London Handel Festival, Bachs Kaffeekantate mit Laurence Cummings, Bachs Johannespassion mit den London Mozart Players und Handels Messiah mit der City of London Sinfonia aufgetreten. Auf CD ist er mit Faures Requiem sowie Woods St Mark’s Passion dokumentiert. Seine Pläne beinhalten u.a. Cosi fan tutte beim Rye Festival, eine Aufnahme von Hughes‘ When the Flame Dies, Bachs Magnificat in Malta und Konzerte in Spanien mit dem King’s Consort.