Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% bei Abos und Zyklen!
Zu den Abos und Zyklen

© Armin Bardel

Vom 13. April bis 20. April 2014
Zum Programm

Mathis der Maler

Mathis der Maler

Musik und Libretto von Paul Hindemith

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Bertrand de Billy
Inszenierung Keith Warner
Bühne Johan Engels
Kostüme Emma Ryott
Licht Mark Jonathan
Albrecht von Brandenburg Kurt Streit
Mathis Wolfgang Koch
Lorenz von Pommersfelden Martin Snell
Wolfgang Capito Charles Reid
Riedinger Franz Grundheber
Hans Schwalb Raymond Very
Sylvester von Schaumburg Oliver Ringelhahn
Ursula Manuela Uhl
Regina Katerina Tretyakova
Gräfin Helfenstein Magdalena Anna Hofmann
Der Pfeifer des Grafen Andrew Owens
Truchseß von Waldburg Ben Connor
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Slowakischer Philharmonischer Chor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Dezember 2012
12 16
19 23
28

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Charles Reid

Wolfgang Capito

Der amerikanische Tenor machte in den letzten Jahren besonders mit Mozarts lyrischen Rollen in Die Zauberflöte, Così fan tutte, La finta giardiniera oder La clemenza di Tito Furore. Bisher trat er u.a. bei den Festspielen in Salzburg 2006 und in Bayreuth 2007 auf, und singt seit acht Saisonen regelmäßig an der Metropolitan Opera. Am Nationaltheater Mannheim, wo er im Ensemble sang, war er in einem breiten Repertoire von Don Ottavio (Mozart: Don Giovanni) bis hin zur Titelrolle von Piccinis Catone in Utica zu erleben. Er singt viele Konzerte mit Werken von Bach bis Verdi und ist u.a. Preisträger der Richard Tucker Music Foundation und des Marjorie Lawrence International Vocal Wettbewerb. Am Wiener Konzerthaus sang er zuletzt in Zemlinskys Eine florentinischer Tragödie unter Bertrand de Billy, mit dem er 2010/11 Beethovens 9. Symphonie in Lissabon gestalten wird. In Werken von Bach bis Verdi zeigt er eine einzigartige Bandbreite. Seine derzeitigen und geplanten Auftritte beinhalten Engagements mit dem Madison Symphony Orchester, Music UNAM (Mexico City), beim Berkshire Choral Festival, beim Camerata Musica New York, mit dem Philharmonischen Chor Siegen und beim Stadtchor Hamm. Er debütierte 2010 am Theater an der Wien als Brighella (Strauss: Ariadne auf Naxos).