Willkommen im Pressebureau des Theater an der Wien!

Im Pressebereich finden Sie Presseaussendungen, Fotos und Magazinausgaben sowie den Kontakt zu Ihrer Ansprechpartnerin im Pressebüro.
Registrieren Sie sich hier...

Saisonprogramm 2014/15

Zum Durchblättern und Download in der issuu-Library
Saisonprogramm 14/15

Erfolgreicher Start in die Saison 08/09

Mit 12 cm mehr Beinfreiheit in die neue Spielzeit

Erfolgreicher Start in die Saison 08/09

Die Wiener Philharmoniker und Riccardo Muti bescherten dem Theater an der Wien gestern Abend einen fulminanten Saisonauftakt. Auf dem Programm des Eröffnungskonzerts standen Werke von Giuseppe Verdi und Nin Rota. Die neue Saison 2008/09 bringt internationale Höhepunkte für Wien: Mit 14 Premieren, davon acht Neuproduktionen, setzt das Theater an der Wien auch in der kommenden Spielzeit auf höchste künstlerische Qualität. Das hochkarätig besetzte Programm umfasst faszinierendes Musiktheater von Gluck, Händel und Mozart sowie Strawinski, Strauss und Debussy.

Mehr Sitzkomfort durch Neubestuhlung
Die kurze Sommerpause nach der letzten Vorstellung der „Zauberflöte“ am 19. August wurde für die Neubestuhlung der Sitzreihen im Parkett- und Parterrebereich sowie großteils in den Logen (Parterre & 2. Rang) genutzt. Ab der neuen Spielzeit genießt das Publikum des neuen Opernhauses der Stadt Wien 12 cm mehr Beinfreiheit und darf sich über rund 500 komfortablere Sitze freuen.

Premiere von Händels Ariodante am 16. September 2008
Die „Opernsaison an der Wien“ wird am 16. September mit der Oper „Ariodante“ von Georg Friedrich Händel eröffnet. Erstmals wird der Dirigent und Cembalist Christophe Rousset, der in Paris, Brüssel und Amsterdam mit seinem Ensemble Les Talens Lyriques große Erfolge feierte, Oper im Theater an der Wien dirigieren.

Erfolgreicher Abonnementverkauf 2008/09
Nicht nur die Bilanz des „Operimsommer’08“ mit einer Auslastung von 98,7% (für die Opern „Luisa Fernanda“ & „Die Zauberflöte“) ist mehr als zufrieden stellend; das Theater an der Wien verzeichnet für die neue Saison einen enormen Zuwachs der Abonnenten. Die Abonnementbestellungen für die Spielzeit 2008/09 haben sich mehr als verdoppelt. Sowohl der Kartenverkauf für alle Vorstellungen der Saison 2008/09 (bis August 2009) als auch der Abonnementverkauf (nach Verfügbarkeit und Startdatum der Abos) läuft vorläufig unbegrenzt weiter.