Willkommen im Pressebureau des Theater an der Wien!

Im Pressebereich finden Sie Presseaussendungen, Fotos und Magazinausgaben sowie den Kontakt zu Ihrer Ansprechpartnerin im Pressebüro.
Registrieren Sie sich hier...

Goldenes Ehrenzeichen für Alice & Nikolaus Harnoncourt

Nach einer fulminanten Vorstellung von Händels Oper „Rodelinda“ mit Standing Ovations im ausverkauften Theater an der Wien überreichte gestern, Dienstag, Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny dem Ehepaar Alice und Nikolaus Harnoncourt das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien“.

„Die musikalische Revolution, die Alice und Nikolaus Harnoncourt mit ihrem Concentus Musicus Wien gestartet haben, hat uns allen, auch mir, die Musik neu hörbar, erlebbar, sichtbar gemacht“, würdigt der Stadtrat im Rahmen der Verleihung und fährt fort. „Das Ehepaar Harnoncourt lebt eine künstlerische Symbiose wie kein anderes. Ich freue mich daher besonders, heute beiden eine Auszeichnung überreichen zu können. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass die Umwandlung des Theaters an der Wien in ein Opernhaus gelungen ist, dann haben wir ihn heute wieder miterleben dürfen: Dem Ehepaar Harnoncourt einen idealen Rahmen für seine künstlerische Tätigkeit zu geben“, so Mailath.

Nikolaus Harnoncourt betonte in seiner Dankesrede, dass er sich über diese Auszeichnung sehr geehrt fühle: Zum einen weil er sie an diesem Ort, dem Theater an der Wien, zu dem er eine enge Bindung habe, bekomme. Zum anderen, weil er die Auszeichnung gemeinsam mit seiner Frau verliehen bekomme: „Denn ohne die großartigen Sänger und Musiker ist ein Dirigent für gar nix, könnte ein Dirigent keine Musikklänge erzeugen. Daher möchte ich die Auszeichnung mit meinen Kolleginnen und Kollegen teilen“, sagte Harnoncourt.

„Endlich bekomme ich auch einmal eine Auszeichnung“, freute sich Alice Harnoncourt.