Willkommen im Pressebureau des Theater an der Wien!

Im Pressebereich finden Sie Presseaussendungen, Fotos und Magazinausgaben sowie den Kontakt zu Ihrer Ansprechpartnerin im Pressebüro.
Registrieren Sie sich hier...

VOGEL HERZOG IDIOT

Uraufführung am 4. November in der Wiener Kammeroper

© C. Saegusa

© C. Saegusa

Aufgrund der Sanierungsarbeiten in der „Hölle“ wird die Uraufführung der Miniaturoper Vogel Herzog Idiot ab 4. November in der Wiener Kammeroper stattfinden.

Ein Opernsänger in der Mitte seines Lebens stellt sich die Frage, was er in seiner Karriere alles erreicht hat. Manches, das er sich als Musikstudent vorgenommen hat, ging in Erfüllung, nur den Papageno durfte er noch nie singen.

Nach einer Idee von Bassbariton Rupert Bergmann, der zuletzt in den Uraufführungen von Johannes Kalitzkes Die Besessenen und Bernhard Langs I Hate Mozart mitwirkte, werden drei Miniaturopern zu einem Abend vereint, an dem sich der Sänger auf eine Reise durch die Wünsche eines Künstlers macht.

Die russisch-israelische Dirigentin Anna Sushon übernimmt die musikalische Leitung, die Inszenierung stammt von Kristine Tornquist, Gründerin des operntheaters sirene.

Drei Mini-Mono-Opern für Bassbariton und Kammerensemble
Karmella Tsepkolenko: HEUTE ABEND BORIS GODUNOW
Samu Gryllus: BLAUBARTS (2011)
Johanna Doderer: PAPAGENONO. EINE AUSFLUCHT

Uraufführung: 4. 11. 2011 | 20.00 Uhr
Aufführungen: 6., 8. & 10. 11. 2011 | 20.00 Uhr