Oper konzertant

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Oper konzertant

Tito Manlio

Dramma per musica in drei Akten (1719)
Musik von Antonio Vivaldi (1678-1741)

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Ottavio Dantone
Tito Sergio Foresti
Manlio Maria Hinojosa Montenegro
Servilia Marina de Liso
Vitellia Delphine Galou
Lucio Roberta Invernizzi
Germinio Anicio Zorzi Giustiniani
Decio Milena Storti
Lindo Bruno Taddia
Orchester Accademia Bizantina
  1. 17.10.2012
  2. 19:00

Roberta Invernizzi

Lucio

Roberta InvernizziDie italienische Sopranistin studierte Klavier und Kontrabass, ehe sie sich dem Gesang bei Margaret Heyward widmete und sich auf das barocke und klassische Repertoire spezialisierte. Sie ist international u.a. mit Nikolaus Harnoncourt, Claudio Abbado, Ivor Bolton, Ton Koopman, Gustav Leonhardt, Franz Brüggen, Jordi Savall, Alan Curtis, Giovanni Antonini, Fabio Biondi, Antonio Florio, Rinaldo Alessandrini und Ottavio Dantone aufgetreten und arbeitet regelmäßig zusammen mit Ensembles wie Concentus Musicus Wien, Orchestra Mozart, Accademia Bizantina, Il Giardino Armonico, Cappella della Pietà de’ Turchini, Concerto Italiano, Europa Galante, Ensemble Matheus, Venice Baroque Orchestra und I Barocchisti.
Unter ihren zahlreichen Auftritten sind besonders hervorzuheben: Cleopatra in Händels Giulio Cesare an der Queen Elizabeth Hall in London, Nerone in Händels Agrippina unter Alan Curtis am Teatro Real in Madrid, Scarlattis La Santissima Trinità am Théâtre des Champs-Elysées in Paris, die Titelrolle in Cavallis La satira am Teatro San Carlo in Neapel, Maddalena in Händels La Resurrezione unter Nikolaus Harnoncourt im Musikverein, Galuppis Olimpiade unter Aandrea Marcon im Teatro La Fenice in Venedig und ihre Auftritte am Teatro alla Scala: Armida in Händels Rinaldo unter Ottavio Dantone und Monteverdis Orfeo unter Rinaldo Alessandrini. Roberta Invernizzi ist regelmäßiger Gast bei den Salzburger Festspielen, im Theater an der Wien, im Wiener Konzerthaus (Festival Resonanzen) und im Musikverein.
Zukünftige Projekte sind: Dido in Purcells Dido and Aenaeas in Verona, eine Europa-Tournee mit Musik von Pergolesi mit Il Giardino Armonico; eine weitere Tournee mit Anima Aeterna, sowie Glucks Orfeo ed Euridice am Teatro de la Maestranza in Sevilla. Ihre zahlreichen CD-Aufnahmen haben die unterschiedlichsten Preise gewonnen. Im Theater an der Wien war sie zuletzt 2010 in Händels Tolomeo zu hören.