Oper konzertant

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Oper konzertant

Tito Manlio

Dramma per musica in drei Akten (1719)
Musik von Antonio Vivaldi (1678-1741)

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Ottavio Dantone
Tito Sergio Foresti
Manlio Maria Hinojosa Montenegro
Servilia Marina de Liso
Vitellia Delphine Galou
Lucio Roberta Invernizzi
Germinio Anicio Zorzi Giustiniani
Decio Milena Storti
Lindo Bruno Taddia
Orchester Accademia Bizantina
  1. 17.10.2012
  2. 19:00

Bruno Taddia

Lindo

Bruno TaddiaDer Bariton Bruno Taddia wurde in Padua geboren und studierte in Genua und am Konservatorium Giuseppe Verdi in Mailand. Er debütierte 2001 als Don Alvaro in Il viaggio a Reims beim Rossini Festival in Pesaro. Es folgten mehrere Produktionen für Assiciazione Lirica e Concertistica Italiana: etwa Rossinis L’italiana in Algeri und Il barbiere di Siviglia; Puccinis Turandot, Donizettis L'elisir d'amore und De Falla's El retablo de maese Pedro.
Bald wurden die internationalen Opernhäuser und Festivals auf den jungen Bariton aufmerksam: Das Gran Teatre del Liceu in Barcelona (Rossini: La gazetta), das Opernhaus Dresden (Donizetti: Le convenienze ed inconvenienze teatrali), das Ravenna Festival (Donizetti: Don Pasquale) unter Riccardo Muti, das Wexford Festival (Donizetti: L’ajo nell’imbarazzo), das Teatro Carlo Felice in Genua (Donizetti: L’elisir d'amore), die Deutsche Oper Berlin (Rossini: L’equivoco stravagante), das Teatro dell’Opera in Rome (Mozart: Così fan tutte) und am Teatro alla Scala (Vacchi: Teneke).
Bruno Taddia hat u.a mit den Dirigenten Roberto Abbado, Riccardo Frizza, Riccardo Muti, Jean-Christophe Spinosi, und Alberto Zedda gearbeitet, sowie u.a. mit den Regisseuren Dario Fo, Alfred Kirchner, Damiano Michieletto, Ermanno Olmi, Tobias Richter und Emilio Sagi.
Seine jüngsten Auftritte führten ihn an die New Yorker Metropolitan Opera (Puccini: Turandot), an die Deutsche Oper am Rhein (Mozart: Le nozze di Figaro, Don Giovanni, Rossini: Il turco in Italia), das Grand Théâtre de Genève (Cavalli: La Calisto, Birtwistle: Punch and Judy), das Théâtre du Châtelet in Paris (Rossini: Il barbiere di Siviglia, Haydn: Orlando paladino), nach Glyndebourne (Rossini: La Cenerentola) und nach Versailles (Händel: Serse). Der Tadeo in der L’italiana in Algeri in Padua, Brescia, Cremona und Como wird seine nächste Rolle sein.