Oper konzertant

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Oper konzertant

Il trionfo del tempo e del disinganno

Oratorium in zwei Teilen (1707)
Musik von Georg Friedrich Händel

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung René Jacobs
Bellezza Sunhae Im
Piacere Julia Lezhneva
Disinganno Christophe Dumaux
Tempo Charles Workman
Orchester Freiburger Barockorchester
  1. 28.01.2013
  2. 19:00

Sunhae Im

Bellezza

Sunhae ImDie koreanische Sopranistin wurde in Cholwon geboren und absolvierte ihr Studium in Seoul. 2001 debütierte sie in Europa an der Oper Frankfurt und ist seither ständiger Gast an den Opernhäusern in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart. Sie gastierte aber auch u.a. in Aix-en-Provence, Paris, Budapest und Wien. Mit dem Dirigenten René Jacobs, unter dessen Leitung sie in zahlreichen Städten Europas aufgetreten ist, verbindet sie eine besonders enge Zusammenarbeit. Unter den vielen gemeinsamen Projekten seien Bachs Matthäus-Passion, Mozarts Die Zauberflöte, Don Giovanni, Idomeneo und La clemenza di Tito besonders hervorgehoben.

Aber auch mit den Dirigenten Philippe Herreweghe, William Christie, Fabio Biondi, Thomas Hengelbrock, Herbert Blomstedt, Frans Brüggen, Giovanni Antonini, Iván Fischer, Kent Nagano, Ricardo Chailly, Lothar Zagrosek, Sylvain Cambreling, Ton Koopman und Marek Janowski arbeitet die Künstlerin regelmäßig zusammen.

Verschiedene Projekte führten sie in jüngster Zeit an das Théâtre Royal de La Monnaie Brüssel (Händel: Orlando), nach Paris (Mozart: Così fan tutte) und nach Madrid und Lissabon (Mozart: La finta giardiniera), zum Edinburgh Festival und zum Haydn Festival Eisenstadt (Haydn: Orlando paladino), sowie zum Mostly Mozart Festival nach New York (Mozart: Don Giovanni), in den Wiener Musikverein und nach Goyang, Korea für eine Neuproduktion von Mozarts Le nozze di Figaro. In der aktuellen Saison setzt die Sopranistin auch ihre Zusammenarbeit mit Philippe Herreweghe fort und geht mit ihm und dem Orchestre des Champs-Elysées mit Mozarts Requiem auf Asien Tournee. An der Berliner Staatsoper steht sie erneut in Händels Agrippina auf der Bühne. In Grafenegg ist sie beim diesjährigen Osterkonzert zu Gast. Im Theater an der Wien sang sie zuletzt 2010 die Serpetta in Mozarts La finta giardiniera.