Oper konzertant

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Oper konzertant

Polifemo

Opera seria in drei Akten (1735)

Musik von Nicola Porpora (1686-1768)
Libretto von Paolo Antonio Rolli

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Rubén Dubrovsky
Aci Franco Fagioli
Ulisse Xavier Sabata
Polifemo Christian Senn
Galathea Laura Aikin
Nerea Hanna Herfurtner
Calipso Mary-Ellen Nesi
Orchester Bach Consort Wien
  1. 22.02.2013
  2. 19:00

Hanna Herfurtner

Nerea

Die Münchnerin erhielt ihren ersten Gesangsunterricht in ihrer Heimatstadt, wechselte aber bald nach Stuttgart und Berlin. Beim Paula-Salomon-Lindberg-Wettbewerb Das Lied in Berlin gewann sie den ersten Preis, beim Internationalen Gesangswettbewerb für Barockoper Antonio Cesti 2010 den dritten Preis, sowie den Sonderpreis Resonanzen des Konzerthauses Wien, wo sie seither regelmäßig zu Gast ist.

In Berlin und Bad Hersfeld war sie u.a. als Adele in J. Strauss’ Die Fledermaus, Madame Silberklang in Mozarts Der Schauspieldirektor, Tytania in Brittens A Midsummer Night’s Dream sowie in der Uraufführung von Genoël Rühles Wanderland und der deutschen Erstaufführung von Kopernikus (Vivier) zu erleben. An der Oper Kiel war sie in Händels Radamisto sowie als Olympia in Offenbachs Les contes d'Hoffmann zu hören. 2011 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen in R. Strauss' Die Frau ohne Schatten unter Christian Thielemann sowie an der Staatsoper Berlin in der Titelpartie von Wolf-Ferraris Cenerentola. In der Uraufführung von Henzes letzter Oper Gisela! oder: Die merk- und denkwürdigen Wege des Glücks sang sie die Titelpartie bei der RuhrTriennale, bei den diesjährigen Bregenzer Festspielen wirkt sie bei der Uraufführung von Der Kaufmann von Venedig von Czajkowski mit.

Als Konzertsängerin umfasst ihr Repertoire u.a. Werke von Bach und Händel, Orffs Carmina burana und Honeggers Johanna auf dem Scheiterhaufen. Auch das Lied ist ihr ein großes Anliegen. So stellte sie sich 2012 mit einem französischen Lied-Programm im Wiener Konzerthaus sowie mit Wolfs Italienisches Liederbuch beim Rheingau Musik Festival vor und gab ihr erstes Solo-Recital in Tokio. Es ist ihr Debüt am Theater an der Wien.