Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Attila

Attila

Dramma lirico in einem Prolog und drei Akten (1846)
Musik von Giuseppe Verdi
Libretto von Temistocle Solera und Francesco Maria Piave
Nach "Attila, König der Hunnen" von Friedrich Ludwig Zacharias Werner

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Riccardo Frizza
Inszenierung Peter Konwitschny
Ausstattung Johannes Leiacker
Licht Manfred Voss
Dramaturgie Bettina Bartz
Attila Dmitry Belosselsky
Ezio George Petean
Odabella Lucrecia Garcia
Foresto Nikolai Schukoff
Leone Stefan Cerny
Uldino Andrew Owens
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Kinderchor Gumpoldskirchner Spatzen (Ltg. Elisabeth Ziegler)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Juli 2013 07
10 13
16 18

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Lucrecia Garcia

Odabella

Lucrecia GarciaLucrecia Garcia wurde in Venezuela geboren und begann ihre musikalische Laufbahn als Geigerin. Ab 1995 nahm sie Gesangsunterricht bei Rosita Del Castillo, 1998 setzte sie ihr Studium in Madrid bei Teresa Berganza, Alfredo Kraus, Renata Scotto, Ileana Cotrubas, Tom Krause, Magda Oliveiro und Vincenzo Spatola fort. Zum Repertoire der Verdi-Sopranistin zählen u.a. die Titelpartien in Aida, Norma und Macbeth, Abigaille (Nabucco), Amalia (I masnadieri), Lucrezia Contarini (I due Foscari) und Elisabeth von Valois (Don Carlos). Sie sang u.a. am Teatro alla Scala in Mailand, in der Arena di Verona, der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, der Deutschen Oper Berlin, in Seattle (USA-Debüt mit Aida unter Riccardo Frizza) und San Francisco. Die Rolle der Odabella, mit der sie am Theater an der Wien debütiert, sang sie bereits in Mailand, Seattle, San Francisco, Rom und Budapest.