Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Oper konzertant

Solomon

Im Rahmen des OsterKlang ’13 (23. 3.-31.3.)
Informationen zu den Preisen werden im Rahmen einer gesonderten Pressekonferenz im Winter 2012 bekannt gegeben.

Besetzung

Schauspieler Rolle
Dirigent Matthew Halls
Choreinstudierung Johannes Hiemetsberger
Solomon Franco Fagioli
Solomons Gemahlin | Königin von Saba Bernarda Bobro
Zadok, ein Priester James Oxley
Levit Günter Haumer
Erstes Weib Agnes Scheibelreiter
Zweites Weib Ida Aldrian
Orchester Orchester Wiener Akademie
Chor Chorus sine nomine
  1. 27.03.2013
  2. 19:00

Franco Fagioli

Solomon

Franco FagioliFagioli gehört zu den weltweit erfolgreichsten Countertenören der jungen Generation. Seine Interpretation der Händel-Helden Giulio Cesare, Ariodante, Teseo und Bertarido löste wahre Begeisterungsstürme aus. Mit seiner technischen Perfektion und seiner strahlenden Stimme hat er neue Maßstäbe gesetzt. Der Startschuss zur internationalen Karriere von Franco Fagioli erfolgte 2003 als der Ausnahmekünstler den weltberühmten Bertelsmann-Gesangswettbewerb Neue Stimmen (Deutschland) gewann. Seither ist Franco Fagioli regelmäßig auf den großen internationalen Bühnen zu erleben.
2011 wurde Fagioli der viel beachtete Premio Abbiati als „bester Sänger des Jahres“ verliehen. Zum ersten Mal in der 30-jährigen Geschichte dieser Institution wurde ein Countertenor prämiert. Er wurde außerdem von der italienischen Opernzeitschrift L’Opera für seine Darbietung als Bertarido in Händels Rodelinda beim Festival della Valle d’Itria zum besten Countertenor des Jahres gekürt.
In der kommenden Zeit wird u.a. das Festspielmekka Salzburg für Fagioli eine feste Adresse sein: Nachdem er bei den Salzburger Sommerfestspielen 2012 an der Seite von Weltstar Plácido Domingo sein Rollendebüt als Andronico in Händels Tamerlano gegeben hat, wird er im Mai 2013 dort seinen nächsten Auftritt als Isacco im Biblischen Opfer von Jommelli haben.