Oper konzertant

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Oper konzertant

Le nozze di teti, e di peleo

Azione coro-drammatica (1616)
Musik von Gioacchino Rossini
Libretto von Angelo Maria Ricci

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Jean-Christophe Spinosi
Teti Mari Eriksmoen
Peleo Lawrence Brownlee
Cerere Anna Maria Sarra
Giunone Gaia Petrone
Giove Andrew Owens
Orchester Ensemble Matheus
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
  1. 26.02.2013
  2. 19:30

Mari Eriksmoen

Teti

Mari EriksmoenDie junge norwegische Sopranistin Mari Eriksmoen studierte an der Norwegischen Akademie für Musik und an der Opernakademie in Kopenhagen. Im Jahr 2007 war sie Finalistin beim Queen Sonja International Wettbewerb und 2008 beim Hans Gabor Belvedere Wettbewerb in der Disziplin Operette. Ihr Debüt auf der Opernbühne gab sie mit 23 Jahren an der Norwegischen Nationaloper als Adele (Johann Strauss: Die Fledermaus) sowie als Susanna (Mozart: Le nozze di Figaro).
Bisher sang sie u.a. Sandrina (Haydn: L’infedelta delusa) in Frankreich an der Opéra de Lille und am Théâtre de la ville in Luxemburg, Sœur Constance (Poulenc: Dialogues des Carmélites), Frasquita (Bizet: Carmen), Barbarina (Mozart: Le nozze di Figaro) und Angel (Händel: Jeptha) am Königlichen Opernhaus in Kopenhagen, Mallika in der Uraufführung von Kverndokks Around the world in 80 days an der Norwegischen Nationaloper in Oslo, Musetta (Puccini: La Bohème) in Oslo sowie Adele (Strauss: Die Fledermaus) mit dem Odense Symphonieorchester.
Jüngst sang sie Konzerte in Aix-en-Provenc, auf Kreta, Haydns Die Schöpfung in Trondheim sowie u.a. Mozarts Exsultate, jubilate in Sandane in ihrer Heimat. Zukunftspläne der jungen Sängerin beinhalten u.a. Mendelssohn Bartholdys Ein Sommernachtstraum in Odense (Dänemark), Blondchen (Mozart: Die Entführung aus dem Serail) in einer Inszenierung von Christof Loy an der Oper Frankfurt sowie ein Konzert beim Al Bustan Festival mit dem Bariton Audun Iversen und Pianist Sveinung Bjelland in Beirut, Libanon sowie eine Rückkehr ans Theater an der Wien. Am Theater an der Wien debütierte die junge Norwegerin 2010 als Zerbinetta (Strauss: Ariadne auf Naxos) und sang zuletzt Orffs Carmina burana.