Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Prinz von Homburg KOPF

Der Prinz von Homburg

Oper in drei Akten (1960)
Musik von Hans Werner Henze
Text von Ingeborg Bachmann nach dem Schauspiel von Heinrich von Kleist
In deutscher Sprache

Neuproduktion Theater an der Wien

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Marc Albrecht
Inszenierung Christof Loy
Bühne Dirk Becker
Kostüme Herbert Murauer
Choreographie Thomas Wilhelm
Licht Bernd Purkrabek
Friedrich Wilhelm, Kurfürst von Brandenburg John Uhlenhopp
Die Kurfürstin Helene Schneiderman
Prinzessin Natalie von Oranien Britta Stallmeister
Prinz Friedrich Artur von Homburg Christian Gerhaher
Obrist Kottwitz Frode Olsen
Graf Hohenzollern Johannes Chum
Feldmarschall Dörfling Andreas Scheibner
Erste Hofdame Simona Eisinger
Zweite Hofdame Nina Tarandek
Dritte Hofdame Jaroslava Pepper
Erster Offizier Stefan Reichmann
Zweiter Offizier Andreas Jankowitsch
Dritter Offizier Rupert Bergmann
Erster Heiduck Erik Årman
Zweiter Heiduck / Wachtmeister Christian Kostal
Orchester Wiener Symphoniker
Mo Di Mi Do Fr Sa So
November 2009
12 14
17 20

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Simona Eisinger

Erste Hofdame

Die gebürtige Slowakin Simona Eisinger studierte Gesang am Konservatorium der Stadt Wien Privatuniversität bei Manfred Equiluz und schloss neben diesem Studium ebenfalls Internationale Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien ab. Zu ihrem Repertoire zählen u.a. Despina (Mozart: Così fan tutte), Bastienne (Bastien und Bastienne) und Mademoiselle Silberklang (Der Schauspieldirektor), Schwester (Henze: Pollicino), Emily (Menotti: Help, Help, The Globolinks!), Gretel (Humperdinck: Hänsel und Gretel) und Olympia (Offenbach: Les contes d’Hoffmann) sowie Mrs. Garnett (Legg: The Power of Xingu), welche sie an der University of Kentucky sang. Als Maria (Krenek: Kehraus um St. Stephan) debütierte sie sowohl am Luzerner Theater als auch an der Volksoper Wien. Zurzeit ist sie an der Münchner Kammeroper als Silvia (Haydn: Untreue lohnt sich! oder auch nicht…) zu erleben.