Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Ariodante pur

Dramma per musica in drei Akten HWV33 (1735)
Musik von Georg Friedrich Händel
Text nach dem Libretto GINVERA, PRINCIPESSA DI SCOZIA von Antonio Salvi
(c) Julie May Queen

Premiere: Dienstag, 16.09.2008 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Christophe Rousset
Inszenierung & Bühne Lukas Hemleb
Kostüme Marc Audibet
Licht Dominique Bruguière
Choreografie Thomas Stache
Ariodante Caitlin Hulcup
Ginevra Danielle De Niese
Il Re Luca Pisaroni
Lurcanio Topi Lehtipuu
Dalinda Maria Grazia Schiavo
Polinesso Vivica Genaux
Odoardo Martin Mairinger
Ensemble Les Talens Lyriques
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
September 2008
16 18
22 24 26

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Dominique Bruguière

Licht

Die Lichtdesignerin arbeitete u.a. in Frankreich an der Comédie Francaise, L'Opéra national de Paris, Théâtre du Chatelet, Théâtre National de l'Odéon, Festival d'Aix-en-Provence sowie bei den Salzburger Festspielen, Wiener Festwochen, Edinburgh Festival, Young Vic Theatre London, Barbican Theatre London, Brooklyn Academy of Music, am Burgtheater Wien, am Teatro Real Madrid, Grand Théâtre de Genève, Théâtre de la Monnaie in Brüssel. Sie arbeitete u.a. mit Dario Fo, Peter Zadek, Youssef Chahine, Robert Carsen, Jorge Lavelli, Francesca Zambello und Luc Bondy, zuletzt bei Die Zofen ( Genet) in Wien. Sie gewann den Prix de la Critique in der Saison 1999 / 2000 für ihr Lichtdesign von Quelqu'un va venir ( Fosse) und 2003 / 2004 für Variations sur la mort ( Fosse) und Pélléas et Mélisande (Debussy) und erhielt einen Moliére 2003 für das Licht bei Phèdre ( Racine) in der Regie von Patrice Chéreau. Zuletzt kreierte sie am Theater an der Wien u.a. 2008 für Händels Ariodante sowie 2009 für Boesmans Yvonne Princesse de Bourgogne das Licht.