Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Intermezzo

Eine bürgerliche Komödie mit sinfonischen Zwischenspielen in zwei Aufzügen (1924)
Musik und Libretto von Richard Strauss
© Julie May Queen

Premiere: Donnerstag, 11.12.2008 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Kirill Petrenko
Szenische Realisation Axel Weidauer & Thomas Wilhelm
Inszenierung Christof Loy
Bühne Henrik Ahr
Kostüme Judith Weihrauch
Licht Stefan Bolliger
Choreografische Mitarbeit, Regieassistenz Thomas Wilhelm
Robert Storch Bo Skovhus
Christine Carola Glaser
Baron Lummer Oliver Ringelhahn
Anna Gabriela Bone
Kapellmeister Stroh Andreas Conrad
Kommerzienrat Wolfgang Newerla
Justizrat Klemens Sander
Kammersänger James Creswell
Notar Lauri Vasar
Notarin Ulla Pilz
Resi Anne-Kathrin Frank
Franz Martin Mairinger
Fanny | Köchin Barbara Spitz
Therese Andrea M. Dewell
Marie Doris Hindinger
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Dezember 2008
11 13
16 18 20

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Thomas Wilhelm

Choreografische Mitarbeit, Regieassistenz

Thomas WilhelmDer in Zwickau geborene Choreograf wurde an der Palucca Schule in Dresden ausgebildet. Er tanzte an der Semperoper, Oper Leipzig, dem Staatstheater Hannover und in Göteburg. Seit 1995 choreografiert er selber und war ab 1998 in der Compagnie von Stephan Thoss, zunächst in Kiel und ab 2001 in Hannover, wo er auch als Choreograf tätig war. Seit 2006 arbeitet er freiberuflich u.a. am Staatsschauspiel Hannover für Lutz Hübner und Barbara Bürk sowie weiterhin als Assistent von Stephan Thoss. Mit Christof Loy arbeitet er seit 2006 u.a. in Strauss’ Arabella in Göteborg und Frankfurt, Händels Theodora bei den Salzburger Festspielen, Mozarts Lucio Silla in Kopenhagen, Henzes Die Bassariden und Donizettis Lucrezia Borgia in München, Charpentiers Louise in Düsseldorf sowie Bergs Lulu in London und Madrid. Am Theater an der Wien war er zuletzt in Strauss’ Intermezzo tätig.