Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Ton Koopman

Hohe Messe

Musikalische Leitung: Ton Koopman,
Amsterdam Baroque Orchetra & Choir
mit Lydia Teuscher, Marie Claude Chappuis, u.a.

Besetzung

Schauspieler Rolle
Orchester & Chor Amsterdam Baroque Orchestra & Chorus
Musikalische Leitung Ton Koopman
Sopran Lydia Teuscher
Alt Marie-Claude Chappuis
Tenor Jörg Dürmüller
Bass Klaus Mertens
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Juli 2014

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Jörg Dürmüller

Tenor

Der Schweizer Tenor studierte zunächst Violine und Gesang am Konservatorium in Winterthur. Sein Gesangsstudium setzte er bei Naan Pöld und Hans Kagel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg fort und besuchte Meisterkurse bei Christa Ludwig und Hermann Prey.Seine Opernlaufbahn begann er in Bielefeldund war danach zwei Jahre am Staatstheater Braunschweig unter der Intendanz von Brigitte Fassbaender sowie regelmäßig an der Komischen Oper Berlin zu hören. Von 1997 bis 2000 war er im Ensemble der Volksoper Wien, wo er u.a. Tamino (Mozart: Die Zauberflöte), Don Ottavio (Don Giovanni) und Don Ramiro (Rossini:La Cenerentola) sang. Neben seinen zahlreichen Konzertverpflichtungen gastierte er außerdem u.a. an den Opernhäusern von Hamburg, Montpellier, Leipzig, Köln, Strasbourg, Sevilla sowie am Teatro Real in Madrid. Bisher arbeitete er u.a. mit Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Bertrand De Billy, Dennis Russell Davies, Christoph Eschenbach, Reinhard Goebel, Thomas Hengelbrock, Christopher Hogwood, René Jacobs, Robert King, Ton Koopman, Vaclav Neumann, Christof Prick, Helmuth Rilling, Peter Schreier, Sebastian Weigle und Hans Zender. Seinen hervorragenden Ruf im Konzertfach erwarb sich Jörg Dürmüller vor allem mit den Evangelistenpartien J.S. Bachs. Er sang im In- und Ausland u.a. der Royal Albert Hall London (BBC Proms), Wiener Musikverein, Accademia di Santa Cecilia Rom, Auditorio Nacional de España, Summer Festival Tokio, Schwetzinger Festspiele, Epidaurus Festival Athen und Bachfest Leipzig. Auf der Aufnahme der Urfassung von Wagner: Der fliegende Holländer unter Bruno Weil ist er als Georg zu hören. Diese CD ist inzwischen bei Harmonia Mundi erschienen. 2005 erschien auf DVD J.S.Bach: Matthäuspassion, bei der er den Evangelisten unter Ton Koopman singt.