Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Klangforum Wien

Oper in zwei Akten (1998)
Musik von Salvatore Sciarrino (*1947)
Text vom Komponisten nach Il tradimento per l’onore
von Giacinto Cicognini (1664)


Premiere: Sonntag, 14.12.2008 - 19:30 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Orchester Klangforum Wien
Musikalische Leitung Beat Furrer
Il Malaspina Timothy Sharp
La Malaspina Anna Radziejewska
L´Ospite Andrew Watts
Il Servo Simon Jaunin
  1. 14.12.2008
  2. 19:30

Timothy Sharp

Il Malaspina

Der Augsburger studierte an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" bei Prof. Norma Sharp und machte Meisterkurse bei Hans Hotter, Brigitte Fassbaender, Peter Schreier und Dietrich Fischer-Dieskau. Der Preisträger mehrerer Wettbewerbe hat sich als Liedsänger bereits etabliertund ist auch ein gefragter Solist, u. a. am Konzerthaus am Gendarmenmarkt, Berliner und Münchner Philharmonie, Stuttgart, Frankfurt, Essen, Musikverein, Styriarte, den Schwetzinger und den Ludwigsburger Festspielen oder beim Leipziger Bachfest, wo er v. a. Werke von Bach, Händel und Haydn regelmäßig mit Nikolaus Harnoncourt und Enoch zu Guttenberg singt. Sein Repertoire reicht vom Barocküber bis zur Moderne, u.a. Guglielmo (Mozart: Cosí fan tutte), Belcore (Donizetti: L’elisir d’amore) , Olivier ( Strauss: Capriccio) Paul (Glass: Les enfants terribles - deutsche Erstaufführung er 2007), Il Malaspina (Sciarrino: Luci mie traditrici, welche 2003 mit dem „Choc du Monde“ ausgezeichnet und vom „Guardian“ zur CD-Of-The-Year 2004 gewählt wurde).

Er sang u. a. an die Bayerische Staatsoper München – zuletzt 2007 als Donald (Britten: Billy Budd) unter Nagano, die Oper Köln, die Bühnen Wuppertal, das Nationaltheater Mannheim, das Badische Staatstheater Karlsruhe, das Pfalztheater Kaiserslautern, das Teatro San Carlo in Neapel, das Gran teatro la Fenice in Venedig, das Teatro Massimo Bellini in Catania, das Teatro Lirico in Cagliari und an die Chicago lyric opera.

Derzeit singt er u.a. bei den Europäischen Wochen in Passau und an der Münchner Philharmonie, zu den Schwetzinger Festspielen (Uraufführung Hölzky: HYBRIS), nach Paris und wieder nach Karlsruhe.

Es existieren Rundfunkmitschnitte von Konzerten und Liederabenden u.a. beim NDR, ORF oder RAI sowie sein Album mit Schubert - Liedern bei Roner Records.