Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Partenope

Handlung

Premiere
Sonntag, 22. Februar 2009
19:00 Uhr

Datum auswählen:

Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2009     
22
25 27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Handlung

Eine Neuproduktion des Theater an der Wien

Es ist eine bittersüße Schule der Liebenden, diese seriös-amüsante Komödie über die Zerbrechlichkeit der Liebe. Die mit ernsten und komischen Elementen gespickte Geschichte hatte bereits bei Händels erster Begegnung mit dem Libretto im Jahre 1708 den dramatischen Instinkt sowie die musikalische Fantasie des Komponisten beflügelt. Doch in den Augen mancher war Silvio Stampiglias "unmoralisches" Textbuch zu Partenope äußerst kontrovers. Händels Idee, das Stück auf die Bühne der Royal Academy of Music zu bringen, ließ den Impresario Owen Swiney gar in einen Schwall der Empörung ausbrechen.


Partenope, Gründerin und Regentin von Neapel, wird von drei hartnäckigen Liebhabern umworben: Arsace, Armindo und Emilio. Obschon sie Armindo durchaus gewogen ist, gibt sie Arsace den Vorzug. Doch Emilio, der militärisch gesonnene Anführer des Nachbarlandes, will Partenope zur Liebe zwingen, bevor er schließlich auf dem Schlachtfeld eine demütigende Niederlage einstecken muss. Der Verwicklungen noch nicht genug, tritt in Männerkleidern auch Arsaces verlassene Geliebte Rosmira inkognito auf, um mit ihrem rachewütigen Gebaren den flatterhaften Verlobten zurück zu gewinnen.



Partenope gehört zweifellos zu den besten von Händels insgesamt fünfunddreißig Londoner Opern. Händel vollendete die Komposition am 12. Februar 1730 – zwölf Tage später ging Partenope bereits erstmals über die Bühne. Die äußerst abwechslungsreiche Musik kennzeichnet sich durch Arien mit dramatischer Durchschlagskraft sowie zahlreiche Ensembles. Gespickt mit Humor, Traurigkeit, Mitleid, Schmerz, Frustration und Versöhnung, erteilt Partenope eine entscheidende Lektion in Sachen Liebe.