Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Partenope

Dramma per musica in drei Akten, HWV 27 (1730)
Musik von Georg Friedrich Händel
Nach dem Libretto von Silvio Stampilia
Drama lyrique in five acts (1902)
© Julie May Queen

Premiere: Sonntag, 22.02.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Christophe Rousset
Inszenierung Pierre Audi
Ausstattung Patrick Kinmonth
Licht Matthew Richardson
Dramaturgie Willem Bruls
Partenope Christine Schäfer
Emilio Kurt Streit
Arsace David Daniels
Arsace (27.2.) Terry Wey
Rosmira Patricia Bardon
Ormonte Florian Boesch
Armindo Matthias Rexroth
Ensemble Les Talens Lyriques
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2009     
22
25 27

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Kurt Streit

Emilio

Streit, KurtKurt Streit gilt als einer der weltbesten Mozart-Tenöre. Seine Paraderollen sind Tamino (Die Zauberflöte), die Titelpartien in Idomeneo, Re di Creta, Lucio Silla sowie La clemenza di Tito. Zudem ist er ein gefragter Interpret von Werken des 19. und 20. Jahrhunderts. Kürzlich debütierte er als Énée (Berlioz: Les Troyens) in Genf, als Erik (Wagner: Der fliegenden Holländer) in München und Barcelona sowie als Boris (Janáček: Katja Kabanova) in Amsterdam und London. Weiters verkörperte er Laca (Janáček: Jenůfa) in Chicago, Florestan (Beethoven: Fidelio- Urfassung) oder Idomeneo beim KlangBogen Wien und Don José (Bizet: Carmen) bei der styriarte in Graz, Jason (Cherubini: Médée) am Théâtre de la Monnaie in Brüssel sowie Alfred (Strauß: Die Fledermaus) in Amsterdam. Am Theater an der Wien sang er zuletzt die Titelrolle in Orlando paladino (Haydn) unter Nikolaus Harnoncourt.