Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Platee

Platée

Ballet-bouffon in einem Prolog und drei Akten (1745)

Musik von Jean-Philippe Rameau
Libretto von Jacques Autreau

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Paul Agnew
Inszenierung Robert Carsen
Ausstattung Gideon Davey
Choreographie Nicolas Paul
Licht Robert Carsen, Peter van Praet
Dramaturgie Ian Burton
Satyre Joao Fernandes
Thespis Cyril Auvity
Thalie Gan-ya Ben-gur Akselrod
Momus (Prolog) Marc Mauillon
Amour Emmanuelle de Negri
Cithéron Marc Mauillon
Mercure Cyril Auvity
Platée Marcel Beekman
Clarine Emmanuelle de Negri
Jupiter Edwin Crossley-Mercer
Mommuss Joao Fernandes
La Folie Simone Kermes
Junon Emilie Renard
Tänzer Camille Brulais, Haruka Miyamoto, Suzanne Meyer, Anaëlle Echalier, Fanny Gombert, Anna Konopska, Alexandre Bado, Gael Alamargot, Jean Gérald Dupau und Julien Gaillac
Orchester Les Arts Florissants
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Februar 2014
17 19 21
24 26 28

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Emmanuelle de Negri

Clarine

Emmanuelle de NegriUnter William Christies Leitung debütierte die in Paris und Nîmes ausgebildete junge Sopranistin in Purcells The Fairy Queen in Aix-en-Provence und wirkte unter dessen Leitung seither bei zahlreichen Konzertreihen und Produktionen mit, u.a. in Atys von Lully, die auch auf DVD erschienen ist, oder zuletzt in Rameaus Hippolyte et Aricie beim Glyndebourne Festival. Sie gastierte u.a. bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, an der Opéra Comique in Paris, in Bordeaux, Versailles und in New York. Unter Jean-Christophe Spinosi und Leopold Hager war sie in Mozarts Die Zauberflöte in Paris bzw. Nizza zu erleben, an der Oper von Dijon sang sie in Dukas Ariane et Barbe-Bleue. Am Theater an der Wien war sie zuletzt 2010 in Rameaus Pygmalion und Anacréon zu Gast.