Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Messiah

Messiah

Oratorium in drei Teilen, HWV 56 (1742)
Musik von Georg Friedrich Händel
Szenische Fassung von Claus Guth, Konrad Kuhn und Christian Schmidt

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Christophe Rousset
Inszenierung Claus Guth
Einstudierung Christoph Zauner
Ausstattung Christian Schmidt
Choreographie Ramses Sigl
Licht Jürgen Hoffmann
Dramaturgie Konrad Kuhn
Sopran 1 Maria Bengtsson
Sopran 2 Ingela Bohlin
Knabensopran Florian Göttlich | Tobias Danzer (Grazer Kapellknaben)
Tenor Charles Workman
Alt Bejun Mehta
Bass Florian Boesch
Bass Edwin Crossley-Mercer 17./19./22.4
Tänzer Paul Lorenger
Gebärdendarstellerin Nadia Kichler
Ensemble Les Talens Lyriques
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
April 2014
14 17 19
22 24 26

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Les Talens Lyriques

Ensemble

Les talens lyriques Das Instrumental- und Vokalensemble Les Talens Lyriques wurde vor 20 Jahren von Christophe Rousset gegründet. Der Name, dem Untertitel Rameaus Les fêtes d’Hébé entnommen, betont den Schwerpunkt des Ensembles auf der Musik des 18. Jahrhunderts.
Das Repertoire des Ensembles reicht vom Frühbarock bis zur Romantik. Es präsentiert (z.T. unveröffentlichte) Werke von Monteverdi, Cavalli, Händel, Couperin, Lully, Desmarest, Mondonville, Cimarosa, Traetta, Jommelli, Martín y Soler, Mozart, Salieri, Rameau, Purcell, Gluck, Beethoven, Cherubini, Berlioz, Massenet sowie Saint-Saëns. Es arbeitet mit namhaften Regisseuren zusammen wie Pierre Audi, Jean-Marie Villégier, David McVicar, Eric Vigner, Ludovic Lagarde, Mariame Clément, Jean-Pierre Vincent, Laura Scozzi, Marcial di Fonzo Bo und Claus Guth. 1994 spielte das Ensemble die Filmmusik für Corbiaus Farinelli ein. Seine Diskographie umfasst ca. 40, zum Teil prämierte Einspielungen (z.B. Victoire de la Musique Classique 2011). Demnächst werden Sacchinis Renaud, Salieris Les Danaïdes und Lullys Phaéton erscheinen. Seit 2007 engagiert sich das Ensemble mit Jugend-Projekten an Pariser Schulen.
Aktuelle Engagements sind u.a. Monteverdis Orfeo (Opéra National de Lorraine), Händels Alcina (Paris), Rameaus Les Indes galantes (Bordeaux) und Platée (Opéra National du Rhin) sowie Konzerttourneen mit Lullys Amadis und Les Danaïdes (z.B. Festival de Beaune et d'Ambronay, Salle Pleyel, Arsenal de Metz, Opéra de Dijon, Dortmund/Klangvokal, Concertgebouw de Bruges, Wigmore Hall, Barbican Centre, Philharmonie Essen, Edinburgh Festival, Graz). 2014 wird, anlässlich des 250. Todestages von Rameau, dessen Werk im Mittelpunkt stehen.
Im Theater an der Wien war das Ensemble zuletzt bei Cavallis La Calisto zu hören und wird im April mit Händels Messiah wiederkehren.




AKTUELL MESSIAH
VIOLINE I Gilone Gaubert-Jacques │ Charlotte Grattard │ Jivka Kaltcheva │ Karine Crocquenoy │ Pierre-Eric Nimylowycz │ Bérengère Maillard │Santiago Medina
VIOLINE II Virginie Descharmes │ Josepha Jégard │Jean-Marc Haddad │ Giorgia Simbula │ Myriam Mahnane │ Mika Akiha
VIOLA Stefano Marcocchi │ Delphine Grimbert │ Isabella Bison
VIOLONCELLO Hilary Metzger │ Jérôme Huille │ Michel Boulanger │ Hartmut Becker
KONTRABASS Ludek Brany │ Ondrej Stajnochr
OBOE Josep Domenech │ Emma Black
FAGOTT Eyal Streett
TROMPETE Kurt Körner │ Bernhard Mühringer
PAUKE Marie Ange Petit
CONTINUO
VIOLONCELLO Hilary Metzger
KONTRABASS Ludek Brany
LAUTE Laura Mónica Pustilnik
CEMBALO & ORGEL Stéphane Fuget