Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Pelléas et Mélisande

Drama lyrique in fünf Akten (1902)
Musik von Claude Debussy
Text von Maurice Maeterlinck
© Julie May Queen

Premiere: Dienstag, 13.01.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Bertrand de Billy
Inszenierung & Kostüme Laurent Pelly
Bühne Chantal Thomas
Licht Joël Adam
Dramaturgie Agathe Mélinand
Mélisande Natalie Dessay
Pelléas Stéphane Degout
Golaud Laurent Naouri
Arkel Phillip Ens
Geneviève Marie-Nicole Lemieux
Médecin / Le Berger Tim Mirfin
Yniold Beate Ritter
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Jänner 2009
13 15 17
20 22 25

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Joël Adam

Licht

Joël Adam arbeitet seit 1989 als Lichtdesigner für Laurent Pelly, u.a. Offenbachs Orphée aux enfers an der Grande Opéra de Genève, Rameaus Platée an der Opéra Garnier, Offenbachs La Belle Hélène und La Grande-Duchesse de Gérolstein im Théâtre du Châtelet, Les Contes d’Hoffmann an der Opéra de Lausanne, Ravels L’Heure espagnole und Puccinis Gianni Schicchi an der Oper von Tokio, Strauss’ Ariadne auf Naxos an der Opéra Garnier, Rameaus Les Boréades an der Opéra de Lyon, Prokofjews Die Liebe zu den drei Orangen an der De Nederlandse Opera Amsterdam, Strindbergs Ein Traumspiel am Centre dramatique national des Alpes in Grenoble, Donizettis L’Elisir d’amore an der Opéra de la Bastille, Copis Une Visite inopportune im Théâtre de I’Ouest Parisien. Weiters entwarf Joël Adam Beleuchtungskonzepte für Inszenierungen von Philippe Adrien, Andrei Serban, Laura Scozzi und Sandrine Anglade. Am Theater an der Wien arbeitete er zuletzt bei Mozarts La finta semplice.