Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Pelléas et Mélisande

Drama lyrique in fünf Akten (1902)
Musik von Claude Debussy
Text von Maurice Maeterlinck
© Julie May Queen

Premiere: Dienstag, 13.01.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Bertrand de Billy
Inszenierung & Kostüme Laurent Pelly
Bühne Chantal Thomas
Licht Joël Adam
Dramaturgie Agathe Mélinand
Mélisande Natalie Dessay
Pelléas Stéphane Degout
Golaud Laurent Naouri
Arkel Phillip Ens
Geneviève Marie-Nicole Lemieux
Médecin / Le Berger Tim Mirfin
Yniold Beate Ritter
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Jänner 2009
13 15 17
20 22 25

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Laurent Naouri

Golaud

Laurent NaouriDer Bariton studierte in Marseille und London und debütierte 1992 mit Milhauds Christopher Columbus. Er singt Werke von Monterverdi bis zur Moderne, u.a. Tchaikowskis Eugene Onegin, Tarquinius (The Rape of Lucretia), Lullys Roland u.a. unter William Christie, René Jacobs und Kent Nagano. Er sang u.a. Conte Almaviva (Le Nozze di Figaro) in Tokyo, Golaud in Salzburg, Onegin in Genf, Escamillo in Covent Garden Offenbachs Les Contes d’Hoffmann in Paris, Berlin und Madrid, Nick Shadow (The Rake’s Progress) in Paris, Belcore (L’Elisir d'amore) in Paris und Verdis Falstaff in Santa Fe.
Im Konzert hat er u.a. Winterreise und Dichterliebe (Schubert) auch Poulenc, Roussel und Ravel eingespielt. Zukunftspläne beinhalten u.a. Gernot (Die Feen) in Paris, Germont (La Traviata) in Santa Fe oder Tokyo und Les Contes d'Hoffmann in Zürich.