Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Konzertant

Le nozze di Figaro | Mozart-Trilogie (konzertant)

Serie 1:
Le nozze di Figaro: 6. März 2014, 19.00 Uhr
Don Giovanni: 17. März 2014, 19.00 Uhr
Così fan tutte: 27. März 2014, 19.00 Uhr

Serie 2:
Le nozze di Figaro: 8. März 2014, 19.00 Uhr
Don Giovanni: 19. März 2014, 19.00 Uhr
Così fan tutte: 29. März 2014, 19.00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Nikolaus Harnoncourt
Orchester Concentus Musicus Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
LE NOZZE DI FIGARO 6. & 8. März 2014
Conte di Almaviva Bo Skovhus
Contessa di Almaviva Christine Schäfer
Susanna Mari Eriksmoen
Figaro Andrè Schuen
Cherubino Elisabeth Kulman
Marcellina Ildiko Raimondi
Bartolo | Antonio Peter Kalman
Basilio | Don Curzio Mauro Peter
Barbarina Christina Gansch
DON GIOVANNI 17. & 19. März 2014
Don Giovanni Andrè Schuen
Il Commendatore | Masetto Mika Kares
Donna Anna Christine Schäfer
Don Ottavio Mauro Peter
Donna Elvira Maite Beaumont
Leporello Ruben Drole
Zerlina Mari Eriksmoen
COSI FAN TUTTE 27. & 29. März 2014
Fiordiligi Mari Eriksmoen
Dorabella Katija Dragojevic
Guillelmo Andrè Schuen
Ferrando Mauro Peter
Despina Elisabeth Kulman
Don Alfonso Markus Werba
Mo Di Mi Do Fr Sa So
März 2014
06 08

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Elisabeth Kulman

Cherubino

Elisabeth KulmanAls eine der führenden Mezzosopranistinnen ihrer Generation singt sie ein breites Repertoire: von Barockoper über die Titelpartie in Bizets Carmen bis zu Uraufführungen (Reimann: Medea). Dabei tritt sie von Wien, Berlin, München und Hamburg über Paris und Tokio bis zu den Salzburger Festspielen auf. Zu ihren wichtigsten Partien zählen u.a. Orfeo (Gluck: Orfeo ed Euridice), Fricka, Waltraute, Erda (Wagner: Der Ring des Nibelungen), Brangäne (Tristan und Isolde), Marina (Mussorgski: Boris Godunov) und Mrs. Quickly (Verdi: Falstaff). Neben der Oper gilt ihre große Liebe dem Lied. Mit Nikolaus Harnoncourt verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit (zuletzt bei der styriarte in Offenbachs Barbe-bleue), sie arbeitet aber auch regelmäßig mit führenden Orchestern unter Dirigenten wie Riccardo Muti, Zubin Mehta, Christian Thielemann oder Franz Welser-Möst. Am Theater an der Wien ist sie erstmals zu Gast.