Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Les pecheurs de perles

Les pêcheurs de perles

Oper in drei Akten (1863)
Musik von Georges Bizet
Libretto von Eugène Cormon und Michel Florentin Carré

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Jean-Christophe Spinosi
Inszenierung Lotte de Beer
Bühne Marouscha Levy
Kostüme Jorine van Beek
Licht Alex Brok
Video Finn Ross
Dramaturgie Peter te Nuyl
Leila Diana Damrau
Nadir Dmitry Korchak
Zurga Nathan Gunn
Nourabad Nicolas Testé
Orchester ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
November 2014
16
19 22
25 28 30

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Dmitry Korchak

Nadir

Seit der Tenor Dmitry Korchak 2004 einen Preis beim Francisco Vinas International Wettbewerb in Barcelona sowie zwei Preise bei Plácido Domingos Operalia Wettbewerb in Los Angeles gewonnen hatte, gehört er zu den gefragtesten Sängern seines Faches und arbeitet mit führenden Dirigenten und Orchestern zusammen.
Dmitry Korchak wurde in Russland geboren und studierte Gesang und Dirigieren in Moskau. Zu seinen jüngsten Engagements gehören Elvino (Bellinis La sonnambula) in Rom, Verona, Sevilla und an der Carnegie Hall; Conte d’Almaviva (Rossinis Il barbiere di Siviglia) in Los Angeles, Berliner Staatsoper, Toulouse, Nemorino (Donizettis L’elisir d’amore) in Paris, Covent Garden, Nederlandse Opera, Bayerische Staatsoper, die Titelpartie in Dom Sébastien in Pesaro, Japan, Mailänder Scala, Tonio (La Fille du Régiment) in Hamburg, Lenski (Tschaikowskis Eugen Onegin) und Don Ramiro (Rossinis La cenerentola) in Valencia, Ferrando (Mozarts Così fan tutte) in Tokio, Fernand (Donizettis La Favorite) in Dresden, Don Ottavio (Mozarts Don Giovanni) in Valencia, Osiride (Rossinis Mose in Egitto) in Pesaro. Weitere Verpflichtungen führten ihn u.a. ans Theatre La Monnaie Brüssel, an die Opera Bastille Paris und zu den Salzburger Festspielen.
Zukünftige Engagements beinhalten u.a. Bellinis I Puritani und Cosí fan tutte an der Opera Bastille Paris, La Rappresaglia unter Riccardo Muti am Teatro Real Madrid , Don Giovanni an der Met, Rossinis Guglielmo Tell in der Carnegie Hall, Le Comte Ory an der Oper Lyon und Il barbiere di Siviglia am Teatro Real. Am Theater an der Wien ist er zum ersten Mal zu Gast.