Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Das Ö1 Club-Wochenend-Abo

Oper konzertant 1415

Demofonte

Dramma per musica in drei Akten (1743)

Musik von Christoph Willibald Gluck
Libretto von Pietro Metastasio

Konzertante Aufführung in italienischer Sprache

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Alan Curtis
Timante Aryeh Nussbaum Cohen
Dircea Sylvia Schwartz
Creusa (Arien) Natalia Kawalek-Plewniak
Demofonte Colin Balzer
Cherinto Romina Basso
Matusio Vittorio Prato
Adrasto | Creusa (Rezitative) Nerea Berraondo
Orchester Il complesso barocco
  1. 23.11.2014
  2. 19:00

Nerea Berraondo

Adrasto | Creusa (Rezitative)

Die in Pamplona geborene Spanierin Nerea Berraondo hat zahlreiche Preise gewonnen darunter den Juventudes Musicales de España und den Julián Gayarre International Singing Competition. Bereits in jungen Jahren ist sie an internationalen Opernhäusern aufgetreten wie etwa dem Théâtre des Champs Elysées (Vivaldi: Catone in Utica), am Teatro Real in Madrid (Monteverdi: L'Orfeo) oder am Teatro Municipal in Santiago de Chile (Delibes: Lakmé). Sie gastierte erfolgreich in den verschiedensten Städten ihres Heimatlandes (etwa Madrid, Barcelona, Pamplona, Saragossa) und im Centro Cultural de Belem in Lissabon u.a. als Roméo in Bellinis I Capuleti e i Montecchi oder als Marco Antonio in Hasses Antonio e Cleopatra.

Sie arbeitete mit den Dirigenten Rafael Frühbeck de Burgos, Maximiano Valdes, Juanjo Mena, Alan Curtis, Marco Guidarini, José Antonio Montaño, Ernst Martínez Izquierdo, José Miguel Pérez-Sierra und Yaron Traub sowie mit dem Geiger Gidon Kremer bei der spanischen Erstaufführung von Kantschellis Styx. Ihr Konzertrepertoire umfasst u.a. Mendelssohns Elias, Bernsteins Chichester Psalms, de Fallas El amor brujo oder dessen La vida breve.

Im Bereich der Alten Musik arbeitete Nerea Berraondo mit den Spezialisten Eduardo López Banzo, Rinaldo Alessandrini, Alan Curtis, Marcelo di Lisa, Josetxu Obregón, Marian Rosa Montagut zusammen. Liederabende führten sie nach London, Madrid, Valencia und Barcelona. Auf Tonträger ist sie mit Vokalmusik von Biagio Marini vertreten, die sie mit dem Ensemble Aldatu eingespielt hat. Am Theater an der Wien ist die Künstlerin erstmals zu Gast.