Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Geschichten aus dem Wiener Wald

Geschichten aus dem Wiener Wald

Oper in drei Teilen (2014)

Musik von HK Gruber
Libretto von Michael Sturminger nach dem gleichnamigen Stück von Ödön von Horváth

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung HK Gruber
Inszenierung Michael Sturminger
Ausstattung Renate Martin & Andreas Donhauser
Licht Olaf Winter
Marianne Ilse Eerens
Alfred Daniel Schmutzhard
Oskar Jörg Schneider
Valerie Angelika Kirchschlager
Zauberkönig Albert Pesendorfer
Mutter Anke Vondung
Grossmutter Anja Silja
Erich Michael Laurenz
Rittmeister / Beichtvater Markus Butter
Mister David Pittman-Jennings
Der Hierlinger Ferdinand Alexander Kaimbacher
Havlitschek Robert Maszl
Emma Susanne Grosssteiner
Orchester Wiener Symphoniker
Ensemble NOVA (Ltg. Colin Mason)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
März 2015
14
16 18 21
23

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Anke Vondung

Mutter

Anke Vondung, in Speyer geboren, erhielt ihre Gesangsausbildung an der Musikhochschule Mannheim bei Rudolf Piernay. Zwischen 1999 und 2002 war sie Ensemblemitglied des Tiroler Landestheaters in Innsbruck und gastierte am Théâtre du Châtelet Paris, am Grand Théâtre de Genève, bei den Salzburger Festspielen, den Mozart-Festwochen Salzburg, beim Glyndebourne Festival sowie an der Nederlandse Opera Amsterdam, der Opéra Bastille in Paris, der New Yorker MET sowie an der Berliner Staatsoper, der Hamburgischen und der Bayerischen Staatsoper. Von 2003 bis 2005 war die Mezzosopranistin festes Mitglied des Solistenensembles der Semperoper. Seitdem ist sie dem Dresdner Haus eng verbunden und in zahlreichen Partien immer wieder zu erleben, u.a. als Octavian (R. Strauss‘ Der Rosenkavalier), Wellgunde und Waltraute (Wagners Der Ring des Nibelungen), Carmen, Dorabella (Mozarts Così fan tutte), Prinz Orlofsky (J. Strauss‘ Die Fledermaus), Hänsel (Humperdincks Hänsel und Gretel) sowie in der Titelpartie von Händel Giulio Cesare in Egitto. 2011 / 12 übernahm sie zudem die Partie Sesto in der Neuproduktion La clemenza di Tito / Titus sowie Clairon in der Wiederaufnahme R. Strauss‘ Capriccio, 2012 / 13 sang sie hier außerdem die Rollen Angelina in Rossinis La cenerentola, Idamante in Mozarts Idomeneo, Cherubino in Le nozze di Figaro und Kaiser in Bonds Wir erreichen den Fluss. 2013 / 14 ist sie in der Neuproduktion von Bizets Carmen an der Semperoper Dresden in der Titelpartie zu erleben.