DIE NEUEN ABOS für 2015/16 sind da!
Nähere Informationen

Kombi-Ticket: „Du wirst meiner Liebe nicht entgehen“
Mehr Informationen

OsterKlang '15

20% SPAREN beim Kauf von derselben Anzahl von Karten für drei Veranstaltungen (ausgenommen Frühling in Wien)!
Mehr Informationen

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

L´heure espagnole

L'heure espagnole | Les mamelles de Tiresias

L´HEURE ESPAGNOLE
Comédie musicale in einem Akt (1911)
Musik von Maurice Ravel
Text von Franc-Nohain

LES MAMELLES DES TIRESIAS
Opéra-bouffe in einem Prolog und zwei Akten (1947)
Musik von Francis Poulenc
Text von Guillaume Apollinaire


In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Gelsomino Rocco
Inszenierung Philipp M. Krenn
Ausstattung Uta Gruber-Ballehr
L´heure espagnole .
Conception Natalia Kawalek
Gonzalve Vladimir Dmitruk
Ramiro Tobias Greenhalgh
Don Inigo Gomez Christoph Seidl
Torquemada Julian Henao Gonzalez
Les mamelles de Tirésias .
Thérèse | La cartomancienne Gan-ya Ben-gur Akselrod
La marchande de journaux | La dame élégante | la grosse dame Natalia Kawalek
Le directeur | Le gendarme Tobias Greenhalgh
Lacouf | Le fils Vladimir Dmitruk
Presto | Le monsieur barbu Christoph Seidl
Le mari Ben Connor
Orchester Wiener KammerOrchester
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mai 2015     
28 30

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Gelsomino Rocco

Musikalische Leitung

Gelsomino RoccoGelsomino Rocco, in Singen (Deutschland) geboren, studierte bis 2008 Dirigieren an der Hochschule für Musik in Dresden, erhielt ein Stipendium des Forum Tiberius sowie von Bayreuth und arbeitete bereits 2004 an der Semperoper bei Fritschs Kammeroper Nico. Sphinx aus Eis mit. Als Musikalischer Assistent von Massimo Zanetti und Fabio Luisi erarbeitete er u.a. Mozarts Le nozze di Figaro, Puccinis Tosca, Wagners Die Meistersinger von Nürnberg und Hindemiths Cardillac, dirigierte u.a. die Elblandphilharmonie und die Erzgebirgische Philharmonie. Er leitete in der semper kleine szene u.a. Mc Nallys Meisterklasse. 2009 wurde er mit der Künstlerischen Gesamtleitung des Sinfoniechores der Semperoper betraut, 2010-2012 war er als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Theater Regensburg engagiert, wo er u.a. zwei Musiktheaterproduktionen dirigierte. Am Theater an der Wien arbeitete er erstmals 2009 mit Fabio Luisi bei Rossinis Il turco in Italia.