Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Oper konzertant 1415

La clemenza di Tito

Dramma per musica in drei Akten (1752)

Musik von Christoph Willibald Gluck
Libretto von Pietro Metastasio

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Werner Ehrhardt
Tito Benjamin Bruns
Vitellia Laura Aikin
Servilia Arantza Ezenarro
Sesto Raffaella Milanesi
Publio Flavio Ferri-Benedetti
Orchester Orchester l´arte del mondo
  1. 11.05.2015
  2. 19:00

Laura Aikin

Vitellia

Laura Aikin 2Die amerikanische Sopranistin begann ihre Laufbahn als Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin, wo sie u.a. Bergs Lulu, Königin der Nacht (Mozart: Die Zauberflöte), Amenaide (Rossini: Tancredi), Adele (J. Strauss: Die Fledermaus), Zerbinetta (R. Strauss: Ariadne auf Naxos) sowie Sophie (Der Rosenkavalier) sang.

Laura Aikin, deren Stimmumfang über drei Oktaven umfasst, ist regelmäßiger Gast weltweit führender Opernhäuser und Konzertpodien. Ihr Repertoire reicht vom Barock bis zu zeitgenössischen Werken. Sie arbeitet mit international bedeutenden Orchestern unter den führenden Dirigenten (u.a. Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Pierre Boulez, Sylvain Cambreling, William Christie, Christoph von Dohnányi, Daniele Gatti, Michael Gielen, Nikolaus Harnoncourt, René Jacobs, Fabio Luisi, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Ingo Metzmacher, Ricardo Muti, Donald Runnicles, Franz Welser-Möst) zusammen. Zu jüngsten Höhepunkten gehörten Marie (Zimmermann: Die Soldaten) und Birtwistles Gawain bei den Salzburger Festspielen, ihr Debüt als Giunia (Mozart: Lucio Silla) in Barcelona, Konstanze und Marguerite (Meyerbeer: Les Huguenots) in Straßburg, Aithra (R. Strauss: Die Ägyptische Helena) in Berlin, Lulu in Paris sowie in Peter Steins Inszenierung in Lyon, Mailand und Wien, Rossinis Semiramide in Neapel und Marilyn Monroe in der Uraufführung von de Raaffs Waiting for Miss Monroe in Amsterdam. Geplant sind u.a. Feldmans Neither an die Berliner Staatsoper, eine Tournee mit Händels Alessandro und Konzerte und Liederabende u.a. in Berlin, München, Paris, London und der USA.

Zu ihren hochgelobten Aufnahmen zählen u.a. Beethovens Christus am Ölberg, Lieder und Zyklen von Rorem mit dem Pianist Donald Sulzen, Schönbergs Die Jakobsleiter, Respighis La campana sommersa und Poulencs Les dialogues des Carmélites unter Riccardo Muti. Am Theater an der Wien wirkte sie zuletzt in Porporas Polifemo mit.