Il Turco in Italia

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 30% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

OsterKlang ´14

© Armin Bardel

Vom 13. bis 20. April 2014
Programm

Theater an der Wien-Produktionen auf DVD im
Shop

Il Turco in Italia

Dramma buffo per musica in zwei Akten
Musik von Giachino Rossini
Libretto von Felice Romani
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Neueinstudierung Theater an der Wien,
Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper München


Premiere: Donnerstag, 02.07.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Fabio Luisi
Neueinstudierung Benedikt von Peter
Inszenierung Christof Loy
Licht Reinhard Traub
Ausstattung Herbert Murauer
Choreografie Jacqueline Davenpoort
Selim Ildebrando d´Arcangelo
Selim am 09.07.09 Tigran Martirossian
Donna Fiorilla Nino Machaidze
Don Geronio Renato Girolami
Don Narciso David Alegret
Poeta Enrico Marabelli
Zaida Paola Gardina
Albazar Erik Årman
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Juli 2009 02 04
09
13 15

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

David Alegret

Don Narciso

David Alegret wurde in Barcelona geboren, wo er Musik, Gesang und Medizin studierte. Er vervollständigte seine Ausbildung bei Kurt Widmer, bevor er am Teatro Principal als Belmonte (Mozart: Die Entführung aus dem Serail) debütierte. Als Finalist des Operalia-Wettbewerbs erhielt er das Karajan-Stipendium, dank dessen er 2003 an der Wiener Staatsoper debütierte. Er sang u.a. in Monteverdis L’Orfeo unter Jordi Savall, den Ferrando (Mozart: Così fan tutte) beim Festival „toujours Mozart“, Lindoro (Rossini: L’Italiana in Algeri) u.a. an der Opéra de Massy und an der Wiener Staatsoper, Ramiro (La cenerentola) an der Volksoper Wien und in Rom, Libenskof (Il Viaggio a Reims) in Pesaro, Belmonte in Palermo und Palma de Mallorca, Ernesto (Donizetti: Don Pasquale) in Italien unter Riccardo Muti, Don Narciso (Il Turco in Italia) in München, Hamburg und Toulouse sowie in Beethovens Fidelio in Barcelona.