Il Turco in Italia

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Opern-Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Il Turco in Italia

Dramma buffo per musica in zwei Akten
Musik von Giachino Rossini
Libretto von Felice Romani
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Neueinstudierung Theater an der Wien,
Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper München


Premiere: Donnerstag, 02.07.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Fabio Luisi
Neueinstudierung Benedikt von Peter
Inszenierung Christof Loy
Licht Reinhard Traub
Ausstattung Herbert Murauer
Choreografie Jacqueline Davenpoort
Selim Ildebrando d´Arcangelo
Selim am 09.07.09 Tigran Martirossian
Donna Fiorilla Nino Machaidze
Don Geronio Renato Girolami
Don Narciso David Alegret
Poeta Enrico Marabelli
Zaida Paola Gardina
Albazar Erik Årman
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Juli 2009 02 04
09
13 15

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Benedikt von Peter

Neueinstudierung

Benedikt von Peter assistierte u.a. Luca Ronconi und Peter Mussbach in Salzburg, war vielfach Regiemitarbeiter von Christof Loy und initiierte die „Akademie Musiktheater Berlin Salzburg“. Er gründete „evviva la diva“ mit der er u.a. Klaus Langs Zwei Etagen. Keine Treppe am Hebbel Theater kreierte, die für das Festival Impulse nominiert wurde. Er war Spielleiter an der Hamburgischen Staatsoper und erarbeitete dort u.a. Eötvös Angels in America, die zum Holland Festival eingeladen war. Für seine Inszenierung von Zenders Chief Joseph in Heidelberg (2006) erhielt er den Götz Friedrich Preis. 2008/09 inszeniert er Händels Theseus an der Komischen Oper Berlin, Tschaikowskis Eugen Onegin in Heidelberg, Verdis I Masnadieri an der Oper Frankfurt sowie Poulencs Dialogues des Carmélites am Theater Basel. Seit 2007 ist er Dozent für Regie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt.