Il Turco in Italia

Hauptsponsor Theater an der Wien
Agrana Online

Videos auf YouTube

YouTube Screenshot

Zum YouTube-Channel
Link YouTube

Die Abos für 2014/15 sind da!

Sparen Sie 20% für Abos und Zyklen!

Zu den Abos und Zyklen

Il Turco in Italia

Dramma buffo per musica in zwei Akten
Musik von Giachino Rossini
Libretto von Felice Romani
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Neueinstudierung Theater an der Wien,
Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper München


Premiere: Donnerstag, 02.07.2009 - 19:00 Uhr

Besetzung

Schauspieler Rolle
Musikalische Leitung Fabio Luisi
Neueinstudierung Benedikt von Peter
Inszenierung Christof Loy
Licht Reinhard Traub
Ausstattung Herbert Murauer
Choreografie Jacqueline Davenpoort
Selim Ildebrando d´Arcangelo
Selim am 09.07.09 Tigran Martirossian
Donna Fiorilla Nino Machaidze
Don Geronio Renato Girolami
Don Narciso David Alegret
Poeta Enrico Marabelli
Zaida Paola Gardina
Albazar Erik Årman
Orchester Wiener Symphoniker
Chor Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Juli 2009 02 04
09
13 15

Tickets

Kaufen Schenken Erinnerung Mein Kalender

Erik Årman

Albazar

Årman, ErikDer in Stockholm geborene Tenor Erik Årman studierte Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Sebastian Vittucci und besuchte die Opernschule am Konservatorium der Stadt Wien. Sein Repertoire umfasst über 70 Rollen vom Barock bis zur Moderne. In den letzten Jahren war er u.a. am Salzburger Landestheater, der Neuen Oper Wien, am Ulmer Theater, am Theater Lübeck, beim Klangbogen Wien, an der Komischen Oper Berlin, am Staatstheater am Gärtnerplatz, den Bregenzer Festspielen, an der Bayerischen Staatsoper München und am Théâtre du Capitol Toulouse engagiert. Im Rahmen seiner konzertanten Tätigkeit sang Erik Årman mit Orchestern wie den Wiener Symphonikern, dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien, dem Norrköping Symphonieorchester sowie dem Schwedischen Rundfunkorchester. Am Theater an der Wien sang er zuletzt in Ein bekehrter Wüstling in der Hölle.